Verdacht auf sexuellen Missbrauch

Komapatientin brachte Kind zur Welt: Pfleger festgenommen

Mittwoch, 23. Januar 2019 | 18:30 Uhr

Dreieinhalb Wochen nachdem in den USA eine Frau im Wachkoma ein Kind zur Welt gebracht hat, hat die Polizei im Bundesstaat Arizona einen Verdächtigen wegen sexuellen Missbrauchs festgenommen. Der Mann sei 36 Jahre alt und habe als Pfleger in der Einrichtung gearbeitet, in der die Frau untergebracht war, teilte die Polizeichefin von Phoenix, Jeri Williams, am Mittwoch mit.

Er sei dringend tatverdächtig, die Frau missbraucht zu haben. Die Polizei kam dem Mann mit einem DNA-Test auf die Spur. Nach Angaben der Ermittler ist der 36-Jährige nun in Gewahrsam. Er habe sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert. Es sei unklar, ob er das Opfer mehrfach missbraucht und sich womöglich auch an anderen Personen vergangen habe. Auch dazu, ob er zuvor bereits in anderen Einrichtungen tätig war, sei noch nichts bekannt. Die Untersuchungen gingen weiter, betonten die Ermittler. Hinweise auf eine Beteiligung weiterer Personen gebe es bisher nicht. Dem Baby gehe es gut, es sei nicht mehr im Krankenhaus. Weitere Details nannte die Polizei nicht.

Die Frau hatte das Kind Ende Dezember in dem Pflegeheim zur Welt gebracht – nach Jahren im Wachkoma. Nach US-Medienberichten handelt es sich um eine 29 Jahre alte Frau, die vor Jahren bei einem Unfall fast ertrunken wäre und danach nicht mehr zu Bewusstsein kam.

Ihre Schwangerschaft war in der Einrichtung zunächst nicht erkannt worden. Erst als die Geburtswehen einsetzten, habe man am Aufstöhnen der Patientin erkannt, dass etwas nicht stimme. Ein Mitglied des Pflegepersonals hatte dann Geburtshilfe geleistet. In der Einrichtung werden vor allem Patienten mit schweren Hirnverletzungen betreut, die sich nicht oder nur sehr eingeschränkt eigenständig äußern können.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Komapatientin brachte Kind zur Welt: Pfleger festgenommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
23 Tage 6 h

Es gibt keine Strafe, die hart genug wäre für so ein 🐖

Sag mal
Sag mal
Kinig
22 Tage 13 h

Waldtr….Wer hier Daumen runter drückt soll dies begründen.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
23 Tage 4 h

des muss a guates pflegeheim  sein ,  wos bis zur geburt nicht bemerkt werd  ,das a frau schwonger isch

efeu
efeu
Superredner
23 Tage 4 h

so ein Schwein vor nix machen sie halt

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
23 Tage 3 h

ormes kind, des terf iaz worscheinlich ohne die richtigen eltern aufwochsen… a leben long Steinbruch für denn isch no zu wianig strof

thomas
thomas
Universalgelehrter
22 Tage 21 h

Pflege braucht Kontrolle!

Sag mal
Sag mal
Kinig
22 Tage 13 h

wer so eine Situation ausnutzt für Den kann die Strafe nicht hoch genug Sein.

Kiki
Kiki
Tratscher
22 Tage 14 h

Do konn man lei mehr in Kopf schütteln…….ohne Worte.

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
22 Tage 12 h

Fassungslos! Sprachlos! gibt’s irgend oan Schweinerei zu der do Mensch net fähig isch? Musch dein Kind als Komapatient in a Klinik pflegen lossn und moansch es isch in guten Händen …. und noa wird dein wehrlose Tochter Sem missbraucht! Lebenslang!!!

wpDiscuz