Regen erst nach vier relativ trockenen Monaten

Landeswetterdienst: Dieser April war unterdurchschnittlich kühl

Freitag, 29. April 2022 | 16:29 Uhr

Bozen – Im zur Neige gehenden Monat April 2022 lagen die Temperaturen leicht unter dem Durchschnitt des Vergleichszeitraums der vergangenen 30 Jahre 1991 bis 2020, fassen die Meteorologen des Landesamtes für Meteorologie und Lawinenwarnung in der Agentur für Bevölkerungsschutz in ihrem gewohnten Monatsrückblick zusammen.

Erstmals Regen nach vier relativ trockenen Monaten

Nach vier relativ trockenen Monaten hat es im April erstmals wieder etwas ergiebiger geregnet, vor allem im Unterland und den Dolomiten, am trockensten war es dagegen erneut im Vinschgau.

Niedrigste und höchste Temperatur des Monats

Die höchste Temperatur des Monats wurde am 15. April in Branzoll mit 27,1 Grad Celsius gemessen, am kältesten war es am Morgen des 3. April in Welsberg mit minus 9,6 Grad.

Wie geht es weiter?

Am Wochenende zieht ein kleinräumiges Tief über den Alpenraum hinweg und beeinflusst auch das Wetter in Südtirol. Am Samstag überwiegen die Wolken, im Tagesverlauf ist mit einigen Regenschauern zu rechnen. Der Monat Mai beginnt am Sonntag mit wechselnd bis stark bewölktem Wetter, am Nachmittag bilden sich wieder örtliche Regenschauer. Ab Montag scheint die Sonne häufiger, nachmittags steigt die Schauerneigung jeweils leicht an.

Klimadiagramme

Die Klimadiagramme mit den Angaben zu den Temperaturen und Niederschlagsmengen für Bozen, Meran, Schlanders, Brixen, Sterzing, Bruneck und Toblach werden täglich aktualisiert und zeigen auf, ob die aktuellen Daten über oder unter dem langjährigen Durchschnitt liegen.

Wetterbericht online

Informationen über die allgemeine Wetterlage und die weitere Entwicklung des Wetters in Südtirol gibt es laufend aktualisiert hier: wetter.provinz.bz.it sowie auf der offiziellen App Wetter Südtirol.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Landeswetterdienst: Dieser April war unterdurchschnittlich kühl"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Bauchnoblwollwuzl
20 Tage 21 h

Der  Artikel sagt aus, dass der heurige April
kühler war als der Durchschnitt früherer Aprile. Dann ist aber der Titel  „…unterdurchschnittlich kühl“ falsch.

Wenn nämlich ein bestimmter Wert stärker
ausgeprägt ist als der Durchschnitt (in diesem Fall die Kälte), dann ist der
Wert „über“-durchschnittlich.

Nachdem man beim Wetter aber nicht die
Kälte oder Wärme misst, sondern die Temperatur, könnte der Titel lauten: „Die
Temperatur lag im April unter dem Durchschnitt“.

dedo
dedo
Neuling
20 Tage 19 h

Muss wohl an der Erderwärmung liegn 😎

wpDiscuz