WHO-Regionaldirektor Hans Kluge gab Einschätzung der Lage ab

Laut WHO mehr als eine Million Corona-Tote in Europa

Donnerstag, 15. April 2021 | 12:57 Uhr

Europa hat nach Angaben des Regionalbüros der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Zuge der Corona-Pandemie eine traurige Marke überschritten: Mittlerweile sind in den Ländern der europäischen WHO-Region mehr als eine Million Todesfälle in Verbindung mit Corona-Infektionen registriert worden. Jede Woche kommen derzeit 1,6 Millionen Neuinfektionen hinzu, wie WHO-Regionaldirektor Hans Kluge am Donnerstag während seiner regelmäßigen Online-Pressekonferenz sagte.

“Das sind 9.500 jede Stunde, 160 Menschen jede Minute”, veranschaulichte Kluge die Zahlen der Neuinfektionen. Die Situation in der europäischen Region sei damit weiter ernsthaft. Lediglich unter den Ältesten in der Gesellschaft sehe man vermutlich dank der Fortschritte bei den Impfungen eine sinkende Inzidenz. Es gebe zwar frühe Anzeichen, dass sich die Übertragung des Coronavirus in mehreren Ländern der Region verlangsame. Diese Anzeichen seien jedoch nicht gleichbedeutend mit niedrigen Übertragungsraten, warnte Kluge.

Die in Kopenhagen ansässige WHO Europa zählt insgesamt mehr als 50 Länder zur europäischen Region, darunter neben der Europäischen Union auch die Türkei sowie Russland und die Ukraine. Im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) – dazu gehören die EU sowie Norwegen, Island und Liechtenstein – hat die EU-Gesundheitsbehörde ECDC bisher knapp 630.000 mit Corona in Verbindung stehende Todesfälle verzeichnet.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Laut WHO mehr als eine Million Corona-Tote in Europa"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 13 h

Herr Kluge, mich würde interessieren, woher die Neuinfektionen trotz teilweise restriktiver Maßnahmen kommen ? Habe sie darüber auch Erkenntnisse ? Von meiner Regierung erfährt man darüber leider Nichts !!! Dem “kleinen Mann auf der Straße” wird ständig weisgemacht, wenn man sich an AHA-L hält, wird Alles gut. Die absolute Mehrheit hält sich daran und Nichts !! wird gut.

blumenwiese
blumenwiese
Tratscher
1 Monat 12 h

Die WHO hat wohl eine andere Rechnungsart =1×10 =1.000 oder sogar 10.000???

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 6 h

Das musst du bitte näher erklären. Wo liegt deren Fehler? Welche der Zahlen im Bericht stört dich? Die Angabe der Wocheninfektionen auf die Minute runtergerechnet passt jedenfalls. (1600000/(7x24x6)=158)
Die Gesamtanzahl an Toten in der EU ist auch ok. Wenn man die anderen europäischen Staaten dazunimmt, kommt man wohl in die Nähe der Million.

Deshalb weiß ich jetzt nicht, was du da ankreidest.

Neumi
Neumi
Kinig
29 Tage 20 h

@ Neumi Weiß denn wirklich keiner von denen, die diesen Post gelesen und bewertet haben, eine Antwort?

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 12 h

so kommt es, wenn sogar die WHO die veraltete und nicht geeignete Pandemiepläne vertuschen will!! Report hat berichtet und die procura di Bergamo räumt auf!

Smirre15
Smirre15
Tratscher
1 Monat 12 h

Mich würde mehr die Übersterblichkeit interessieren, denn einfach eine Zahl sagen wieviele “durch-an-mit” Corona gestorben sind hilft niemanden, denn wenn es gleich viele wären wie im langjährigen Schnitt dann hätten wir ja nicht mehr Menschen verloren. Aber genau bei diesen Zahlen erfährt mans mal so mal so……. interessant ist vor allem dass trotz restriktiver Maßnahmen in verschiedenen Ländern die Zahlen eher steigen als sinken (wie gesagt nicht überall)

wpDiscuz