Niedriges Tempolimit sorgt für Ärger

Leifers: Freiwilliger schmeißt Aufgabe nach Speedcheck-Strafe hin

Donnerstag, 07. April 2022 | 10:57 Uhr

Leifers – Die famosen Speedchecks sind mittlerweile in nahezu jeder Ortschaft in Südtirol aus dem Boden gesprießt. Nicht selten sorgen die Geschwindigkeitsmessgeräte in der orangen Box für Diskussionen – unter anderem auch in Leifers. Vor allem das Gerät am Stadtanfang im Süden, das ein Tempolimit von 40 Stundenkilometern vorschreibt, stößt manchen sauer auf. Dies trifft auch auf einen 20-Jährigen zu, der als freiwilliger Helfer gearbeitet hat.

M. D. trug Mahlzeiten für Senioren aus und brachte diese zu ihnen nach Hause. Am 28. Februar fuhr er mit dem Dienstauto des Sozialsprengels auf der Staatstraße im Süden von Leifers am Speedcheck vorbei, wie er laut der italienischen Zeitung Alto Adige erklärte.

Nach einiger Zeit wurde ihm eine Aufforderung zugestellt, ein Bußgeld in Höhe von 183 Euro zu bezahlen, weil er mit 59 anstatt mit 40 km/h die Strecke entlang gefahren war. Außerdem wurden ihm drei Führerscheinpunkte abgezogen. Die Strafe reduziere sich auf 131,10 Euro, falls sie innerhalb von fünf Tagen bezahlt werde, hieß es.

„Ich frage mich auch, welchen Sinn ein Speedcheck mit einem derart niedrigen Tempolimit an dieser Straßenstelle macht, anstatt etwa vor Schulen oder im bewohnten Zentrum“, kritisiert M. D.

Wie der freiwillige Helfer mitteilt, hat er die Strafe bezahlt. Gleichzeitig hängt er seine Aufgabe im Volontariat an den Nagel. Die Gelder, die er durch vermiedene Strafen einspare, werde er in Zukunft für wohltätige Zwecke spenden, anstatt sie der öffentlichen Verwaltung zu schenken, meint M. D. Immerhin zahle er regelmäßig seine Steuern.

Nicht selten empfinden Bürger die Speedchecks in den Ortschaften als Abzocke der Gemeinden. Das ist offenbar auch hier der Fall. Die Stadtpolizei von Leifers unterstreicht hingegen, dass die Geschwindigkeitsmessgeräte sehr zurückhaltend eingesetzt würden. Trotz allem könnte in Leifers nun die Forderung laut werden, das Tempolimit am Stadteingang im Süden auf 50 km/h zu erhöhen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

81 Kommentare auf "Leifers: Freiwilliger schmeißt Aufgabe nach Speedcheck-Strafe hin"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 19 Tage

…speedchecks stehen häufig an Stellen, wo es nichts zu schützen, sondern nur zu kassieren gibt…

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 19 Tage

@ Doolin
die Abzockerei ist im ……….. heiligen Land Gang und Gebe wie wohl nirgendwo anders auf dieser Welt ,man nuss richtig masochistisch veranlangt sein um zu behaupten dort lebe man gut 🤮.

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 19 Tage

@Doolin… speedcheckboxen stehen seit Langem an bekannten Stellen und sind orange gefärbt, sodass man sie von Weitem sieht. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen in Ortschaften sind ebenfalls bekannt, wie auch die Strafen! Da braucht man sich nicht aufregen, einfach langsam fahren!

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Oracle
Das stimmt so nicht genau. Viele kleinere Gemeinden haben ja nur eine mobile Box, aber verschiedene Standorte. So steht sie mal da und eine in Woche später ganz wo anders. Das Schild wo auf die Geschwindigkeitsmessung hingewiesen wird, steht oft nur einige Meter vor der Box. Das Verkehrsschild mit der Geschwindigkeitsbegrenzung ist oft jedoch einige hundert Meter entfernt.

PuggaNagga
1 Monat 19 Tage

Vor Schulen habe ich noch nie welche gesehen.
Nur wo das Risiko eines Unfall gering ist und abkassiert wird.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 18 Tage

@Mikeman nicht Jeder kann so einfach auf u.davon!

Surfer
Surfer
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

@Oracle wohl noch nie in Österreich oder Deutschland gewesen??

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 19 Tage

… die Ausrede mit der Speedbox ist schon an den Haaren herbeigezogen… man fährt selber zu schnell und gibt dann der Speedbox die Schuld? Naja…. Hauptsache bei sich selber keine Verantwortung sehen…

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

wenn er ab jetzt doch das gesparte Geld spendet….😅

JNS
JNS
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Genau, des ist a faule Ausred, wegn so eppes koan freiwilligen Dienst mehr mochn. konn sich la an die Geschwindigkeit holtn wia mir Freiwillige olle nor hoter nix zu befürchten….. und übrigens mir miasns a selbr zohln…👍😉

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 19 Tage

Ein Verghen ist es erst dann, wenn man erwischt wird 😀

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

stimmt nur zum Teil, es gibt sehr wohl Speedboxen die keinen Sinn machen und augenscheinlich nur zur Kasse da sind! Die mit 40km ist eine von denen!

puppetma
puppetma
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Letztendlich ist er zu schnell gefahren. Ich hänge auch meinen Job an den Nagel, weil ich gestern auf dem Weg in den Betrieb geblitzt wurde. Toll, dass SN für Temposünder Partei ergreift. Weiter so!

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Er hat freiwillig gearbeitet, du wirst hoffentlich bezahlt.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 18 Tage

@Evi und was rechtfertigt das? Wenn ich nach der freiwilligen Feuerwehrprobe besoffen nach Hause fahre hab ich dann auch einen Freifahrtschein? Wo ist die Grenze? Soll jeder machen wie er will?

Diskusionen über Sinn oder Unsinn von Geschwindigkeitsbegrenzungen wird es immer geben, aber ohne Regeln gehts halt mal nicht und irgendwo muss diese Grenze gesetzt werden.

Jetzt kann man sich entweder dran halten, oder man riskiert, zu recht, eine Strafe.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Die Strafe wird wohl hoffentlich der Sozialsprengel übernehmen.

Costa
Costa
Superredner
1 Monat 19 Tage

Warum sollte mit öffentlichen Geld die Strafe beglichen werden?

JNS
JNS
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

sel wisset i nia wiso? ist weder a Blaulichtorganisation mit dringender Fahrt noch suscht a Organisation mit gerechtfertigter Übertretung

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 18 Tage

Absolut jeder Berufsfahrer bezahlt solche Strafen aus eigener Tasche und das ist auch gut so!

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 18 Tage

jo fahlts?? wos konn do Sozialdienst dofir, wenn der sich net an die Regeln holtit!!🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️itz tats noa

letzwetto
letzwetto
Tratscher
1 Monat 18 Tage

@Costa in der politik wird mehr bezahlt wie von einem menschenretter die sinnlose strafe

Costa
Costa
Superredner
1 Monat 18 Tage

@letzwetto, immer noch öffentliches Geld. Und wo kommt jetzt der Menschenretter her.?

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

@Costa
jetzt darf die öffentlichkeit eine person suchen die diesen dienst übernimmt und dafür richtig bezahlen….das wird teurer als die strafe des ex-freiwilligen

el_tirolos
el_tirolos
Superredner
1 Monat 19 Tage

Diese Speedboxen sind nur Einnamen für die Gemeinde, würden die Gelder an den Staat/Lang gehen würde die meisten Boxen wieder verschwinden…

Diese Boxen sollte an wirklich gefährlichen Stellen aufgestellt werden und nicht als Abzocke

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@el_tirolos
Da muss ich dir recht geben. Alle Gelder,die bei Speedboxen eingenommen werden, sollten an eine zentrale Stelle gehen und ausschließlich in Verkehrssicherheitsprojekte investiert werden und nicht wie wie viele Gemeinden es machen, für sinnlose Prestigeprojekte verschwendet werden.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 19 Tage

Eine gefährliche Stelle ist auch dort, wo notorisch zu schnell gefahren wird. Zu schnell fahren ist gefährlich. Die Gechwindigkeitslimits gibt’s nicht aus Spaß.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 18 Tage

Was ist für dich “wirlich gefährlich “? Es ist genau diese Selbstüberschätzung der Autofahrer die Kontrollen erst nötig macht.

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

wor mol a Vorschlag, leider ist es dabei geblieben. hätte es diesen Abzocker-Gemeinden richtig gegönnt

el_tirolos
el_tirolos
Superredner
1 Monat 18 Tage

@xXx wenn bei einem Ortsschild (vorher 90) eine 30er Zone beginnt und nach 20m ein Blitzer finde ich das Abzocke, es gibt viele Orte wo ich sage ok dort passt es,
aber wenn zb an einer Stelle ein überqueren unmöglich ist (andere Straßenseite abgesperrt) und dort ein Blitzer steht warum?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 18 Tage

el_tirolos Die sollten endlich ein Nachtfahrverbot für LKW” in der”Gemeinde machen!

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 18 Tage

@el_tirolos oft wurden diese Blitzer auch von Anreinern gefordert und da geht es meist um Lärmbelestigung.

Auch wenn das die Weitläufige Meinung ist, man darf diese Boxen nicht willkürlich aufstellen.

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 19 Tage

Einfach nicht zahlen und Anwalt einschalten, selber schuld wenn er zahlt.

JNS
JNS
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Anwalt? zuwos?

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 19 Tage

dafür hat man ne rechtsschutz.

Dragon23
Dragon23
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Pure Schikane und Abzocke! Sinnvoller wäre die Schülerlotsen aufzustocken 

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 18 Tage

Um die zu bezahlen braucht die Gemeinde Geld, vielleicht arbeitet man ja daran 😅

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Fast 20 kmh zu schnell ist schon heftig,mich wundert das er den Lappen noch hat

Andor
Andor
Neuling
1 Monat 19 Tage

Ab 40 kmh darüber Führerscheinentzug

Salomon61
Salomon61
Neuling
1 Monat 19 Tage

Sind die reinsten Gelddruckmaschinen, werden meistens so positioniert und eingestellt dass eine möglichst hohe Trefferquote erzielt wird….Eine Veröffentlichung der Einnahmen aller Speedboxes im Land wäre mal interessant….🤔🤔🤔

Nichname
Nichname
Superredner
1 Monat 18 Tage

Im Sinne der Verkehrssicherheit ist eine möglichst hohe Trefferquote anzustreben.

schienwetter
schienwetter
Neuling
1 Monat 19 Tage

Ich weiß dass Speedpoxen nur dort aufgestellt werden, wo es zu schweren Unfällen gekommen ist.
Oder, und das ist in den meisten Fällen so, weil mehrere Bürger einen Antrag an die Gemeindeverwaltung gestellt haben, da aus ihrer Sicht an diesem Straßenabschnitt Gefahr für sich und ihren Kindern besteht.
Ich würde da der Verwaltung nicht Abzocke vorwerfen.

letzwetto
letzwetto
Tratscher
1 Monat 18 Tage

bestraft die kriecher die verursachen ärger und stau

Rabe
Rabe
Tratscher
1 Monat 19 Tage

Recht hat er

logo
logo
Tratscher
1 Monat 19 Tage

Seitdem die Gemeinden die Kompetenzen für Geschwindigkeits-Überprüfungen erhalten haben, werden diese skrupellos zum Geldmachen mißbraucht.
Unter dem Deckmantel der “SIcherheit” wurde ganz Italien mit Speedcheck Boxen unter hohem finanziellen Aufwand zugepflastert.
Die Gemeinden haben das Geld, das sie dauraus einnehmen, schon im Voraus für Ausgaben verplant. Das sagt doch alles !
Und wir lassen uns das alles brav gefallen. Zum kotzen langsam !

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 18 Tage

Bis vor ein paar Jahren war ich noch Pendler von Bozen ins Passeiertal und retour. Zu den Stoßzeiten kannst du jedesmal drei Kreuzer machen, wenn du heil ankommst, da hät ich auch nichts gegen eine totale Überwachung per Mikrochip gehabt…

Es wird immer noch gerast, wie verrückt überholt, besoffen gefahren, mit Handy rumgespielt usw.

Solange der Mensch nicht selber zur Vernunft kommt, also nie, kann es nicht genug Kontrollen geben. Gefallen lassen müssen sich das nur diejenigen die andere ständig in Gefahr bringen und die erbarmen mir reichlich wenig.

brutus
brutus
Tratscher
1 Monat 19 Tage

Die irrwitzigste 50er Speedbox steht in Tschars im Vinschgau, (weit und breit kein Fussgängerübergang, ein Gehsteig vorhanden) und die Kreuzungen vor und nach dem Tempolimit mit soviel Ampeln zugepflastert, dass es einen irritiert (hab ich jetzt rot der grün?).

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 18 Tage

brutus man schikaniert was geht.

Freigeisser
Freigeisser
Neuling
1 Monat 17 Tage

Hast Du einen Knick in der Optik? Die Speedbox steht direkt neben einem Zebrastreifen. Allerdings dermaßen blöd, dass man die Fußgänger die über die Straße wollen, hinter der Speedbox erst sieht, wenn sie auf der Straße stehen.
Ich finde mehr als die Speedbox würde helfen, wenn die Fußgänger hinter Speedbox und Stauden früher sichtbar wären. Und wenn die Autofahrer verdammt noch mal anhalten würden, wenn jemand drüber will.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 19 Tage

Natürlich sind Speedchecks schrecklich. Nehmen wir die Drususstrasse her mit 40 Stundenkilometern.
Wenn die Straße frei ist , kriecht man, ansonsten geht eh nichts.
Zu diesem Fall würde ich sagen, auch wenn der gute Mann meint, er sei im Auftrage einer Organisation unterwegs, muß man sich an die Geschwindigkeit halten.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 19 Tage

Oder man hält sich einfach an ganz einfache Regeln. Das wär auch ein guter Lösungsansatz… 🤦🏻‍♂️😅

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 19 Tage

für u.wegen Hotels werden 3 in Abstand von 50m aufgestellt.Die stehn nicht in einer Dorfdurchfahrt wo Lärm u.Abgase Bewohnern das Leben vermiesen u.krank machen.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 18 Tage

Ich kenne kaum noch ein Dorf ohne Speedbox, schon das disqualifiziert deine Aussage.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 18 Tage

@xXx aber mancherorts an den falschen Stellen.

Staenkerer
1 Monat 18 Tage

maaa, i woas nit? ba ins steht seit 3 wochn a neue am dorfunfong, an der stroß de vom bergtale mit zwoa fraktione kimmt, in de isch KOAN hotel! ober de einheimischen kemmen sem wie de gschoße zuweg und de kennen koane verkehrsveordnung denn koane 30 meter ober der neuen box isch a zebrastreifen, den zu überquern ohne guat zu schaugn tat i niemand rotn, denn do holtet koan auto lei weil jemand über will!

Soley
Soley
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

In Deutschland sind viele Blitzboxen inzwischen mobile Anhänger in Tarnfarben, blitzen in beide Richtungen und bleiben für ein paar Tage an einem Ort. Ankündigungsschilder gibt es keine und ebenso braucht kein Polizist in der Nähe zu sein.
Da gewöhnt man sich das langsame Fahren im Ort an.

Vonmiraus
Vonmiraus
Tratscher
1 Monat 19 Tage

@mikeman
Heul nicht rum und wandere aus, wenn du es nicht schon getan hast.

Knypser
Knypser
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Ja die Schweiz ist verkehrstechnisch interessant! Nur 1 km/h über die zugelassene Höchstgeschwindigkeit …

er-wine
er-wine
Grünschnabel
1 Monat 19 Tage

Recht hat er. Schade dass das Leid nun andere tragen müssen und nicht die zuständigen Entscheidungsträger.

ahiga
ahiga
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Ich fahre in keine Innenstädte mehr, fahr nur mehr 50
Und l m a a..
Abzockgesellschaft.
Von Sicherheit reden..Dann richtet mal die strassen
…das gefährlichlichste was wir im strassenvetkehr haben..

PuggaNagga
1 Monat 18 Tage

@ahiga
Wie 50 fahren?
Bist du ein Verkehrshindernis welches mit 50 auf Landstraßen Ausserorts rumgurckt und somit für ein Unfallrisiko bist?
Somit haben wir den gefährlichsten bzw. Unfallursache gefunden, nämlich dich.

ahiga
ahiga
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

@ pugga
Bei über 120000 km im Jahr, braucht mir niemand erklären , wie, was, wo läuft..
….Italiener ( wir eingeschlossrn) sind sehr rücksichtslos, sei es beim Fahren, sei es beim abzocken..
Für mich geht’s da nur ums Geld..
…aber nicht mehr meines..
Deshalb fahr ich kaum mehr als 50..
….und wenn mal schaust, viel schneller darfst eh nirgends mehr, und viel mehr lassen die Löcher und schotterpisten eh nit zu ..

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

aigha@

50km/h und dann noch 120.000km fahren, dann weiß ich was du für einen Beruf machst……… ein Taxler! ;-)))

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 19 Tage

Abzocke wos nur geht, aber es gibt Strassenabschnitte was sehr gefährlich sind, viele fahren auf Teufel komm heraus, und nieman kontrolliert

ieztuets
ieztuets
Tratscher
1 Monat 19 Tage

gebe recht, dass oft an Stellen wo kaum
Fußübergänge/-wege sind diese Boxen stehen, das riecht verdächtig nach
“Abzocke”, aber einfach nach vorgeschriebener Geschwindigkeit fahren und
niemand wird gestraft… durch Ortschaften ist es
leider dass viele Auto- und Kleintransporter (nehme “ältere” Autofahrer
vorwiegend aus, da sie doch besonnener zu sein scheinen…) einfach die
50 kmh nicht einhalten wollen/können sicher oft aus beruflichen
Gründen, aber das kann es nicht sein – entweder alle oder niemand – und
das garantiert eine Speedbox halt eben, sonst ist es so, dass sobald die
Polizei blitzt gleich im Radio davor gewarnt wird und alle kommen wie
die “Schnecken” daher (Polizistaussage)!!!

Hudy17
Hudy17
Tratscher
1 Monat 18 Tage

sein tuets schun a schweinerei

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 18 Tage

Ich kann ihn verstehen,Recht hat er.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
1 Monat 19 Tage

Was im Mittelalter die Wegelagerer waren ist heute der “blecherne Bandit”. 
Aber was ich noch nicht verstanden habe, er arbeitet als Freiwilliger um Essen auszufahren, ok, warum sollte er dann nicht die Regeln einhalten müssen wie die anderen Autofahrer?   

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 18 Tage

vostehi net…hoast sell, dass la weil ich freiwillig tätig bin, mi an die Geschwindigkeitsbegrenzung net holtn muss?? es isch jo egal für wos ih untowegs bin…Regeln sein Regeln….

PuggaNagga
1 Monat 18 Tage
Komisch, mich haben die in Italien noch nie geblitzt. Zum Glück. Nur zur Information, ich bin nicht der erste im Stau und recht zügig unterwegs. Ich gehöre zu den schnellen aber fahre angepasst wo es erforderlich ist. In Wohngebieten und Schulzonen mit äußerster Vorsicht und dort auch langsamer als erlaubt oder meide sogar typische Zeiten wann viele Kinder sind. In Ösi und Deutschland bekomme ich regelmäßig „Grußkarten“ mit Foto von der Polizei. Deshalb darf man bei uns nicht schimpfen. Es wird wenig geblitzt und die orangen Boxen sieht man ja von weitem. Wer da noch zu schnell fährt ist nicht… Weiterlesen »
Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Seit ich nichts mehr freiwillig mache geniese ich mein Leben.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 19 Tage

viell.sollten das Mehrere tun.

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Dabei geht ein Großteil der Strafgelder an den/die Betreiber außer Provinz! Zu den überhöhten Mehrfachstrafen werden noch saftige “Spesen” kassiert. Strafen, ohne Schaden oder Unfallverursachung werden einfach nicht als”gerecht” empfunden.

StreetBob
StreetBob
Superredner
1 Monat 18 Tage

De 40 Zone in Leifers Süd isch jo lei wegn die Kasernen, damit die „Guellaner“ nit schaugn brauchn ba dr Ausfohrt….

OH
OH
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Das ist nur Abzocke und dient wohl hauptsächlich die teuren Autos der Ortspolizei zu finanzieren. In einigen Orten ist das zur Normalität geworden, ein Fiat Panda (ausreichend) reicht ja nicht mehr, es muss ja , wie mittlerweile oft gesehen, ein 3er BMW, Lexus , Subaru oder VW sein. Dem sollte Mal ein Riegel vorgeschoben werden.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

OH@

Genau!
ein FIAT 500 lounge, wuerde vollkommen reichen! ;-))))

Eric73
Eric73
Tratscher
1 Monat 18 Tage

“..Geräte sollten eher vor Schulen stehen..” er muss im ganzen Ort angemessen und nach Vorgabe fahren – wenn er das nicht verstanden hat ist er offensichtlich nicht reif für den Führerschein.

meilenstein
meilenstein
Tratscher
1 Monat 18 Tage

In Meran war jetzt die Speedbox in richtung Vigilplatzt 3 tage hintereinander aktiv in der früh.Polizei sitzt in einem grauen Mazda und schaut zu reine Abzocke.

Knypser
Knypser
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Wieso ist Kontrolle Abzocke? Gäbe es keine Kontrollen, hätten die Verkehrsschilder keinen Sinn, weil viele meinten, sie müssten sich nicht daran halten, denn sie sind ja so tolle Autofahrer.

Knypser
Knypser
Tratscher
1 Monat 18 Tage
Ich verstehe diese Aufregung um Geschwindigkeitsbeschränkungen und Kontrollen nicht. Offenbar meinen viele Lenker, dass es sich bei den Beschilderungen um eine Empfehlung handelt, die man nicht beachten muss. Ich empfehle diesen Zeitgenossen, ihren Wohnsitz für einige Wochen an eine der belebten Staatsstraßen zu verlegen. Wenn vor der eigenen Haustür Tempo 60 km/h vorgeschrieben ist und man kaum über die Straße laufen kann, noch zusätzlich wilde Huperei als Ausdruck wütender Reaktion vorbeirasender Ignoranten ertragen muss. Nach fünf Jahren gebe ich nun entnervt auf und ziehe um. Ach übrigens: Rechnet mal aus, wieviel Zeit ihr spart, wenn ihr verbotenerweise zu schnell in… Weiterlesen »
ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Abzocke pur! Jawohl!

Sepl
Sepl
Grünschnabel
1 Monat 17 Tage

schade, lass dich nicht abkriegen. viele menschen sind dir dankbar.
solche sachen passieren mamchmal.

wpDiscuz