Lkw begrub eine Hütte

Lkw kippte auf Fabrikshütte in Bangladesch – 13 Arbeiter tot

Freitag, 25. Januar 2019 | 11:10 Uhr

In Bangladesch ist ein Lastwagen auf eine Unterkunft für Ziegelei-Arbeiter gestürzt, dabei kamen 13 Menschen ums Leben. Der Fahrer des mit Kohle beladenen Lasters verlor Freitagfrüh (Ortszeit) an einer Ziegelei im Osten des Landes beim Wenden die Kontrolle, und der Wagen kippte um, wie die Polizei mitteilte.

Dabei begrub der Lkw eine Hütte mit Wellblechdach unter sich, in der 15 Arbeiter schliefen. Nach Polizeiangaben starben zwölf von ihnen am Unfallort und einer wenig später im Krankenhaus. Die übrigen zwei Arbeiter überlebten verletzt.

In Südasien kommen Menschen, die körperliche Arbeit verrichten, oft in behelfsmäßigen Behausungen am Arbeitsort unter. Arbeiter in Bangladesch, gerade auch in der Textilindustrie, leben und arbeiten oft unter äußerst prekären Bedingungen.

Von: APA/dpa