Tragischer Verkehrsunfall

Lkw-Lenker bei Unfall auf Tauernautobahn in Salzburg getötet

Donnerstag, 17. August 2017 | 09:20 Uhr

Auf der Tauernautobahn A10 bei Salzburg hat sich am Donnerstag im Frühverkehr ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Lkw-Lenker ums Leben gekommen ist. Er war gegen 7.25 Uhr mit seinem Schwerfahrzeug auf der Ursteinbrücke bei Puch gegen den Brückenbogen in der Fahrbahnmitte geprallt, sagte ein Sprecher der Asfinag zur APA. In Fahrtrichtung Süden entstand rasch ein langer Rückstau.

Ersten Informationen zufolge dürfte ein Reifenplatzer den Unfall verursacht haben. Der Lenker des österreichischen Lastwagens wurde dabei aus dem Führerhaus geschleudert, sagte eine Polizei-Sprecherin. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Seine Identität war zunächst nicht bekannt.

Die Autobahn wurde in der Folge in Richtung Süden komplett gesperrt. Es bildete sich rasch ein Stau, der laut ÖAMTC bis zum Knoten Salzburg zurückreichte und sieben bis acht Kilometer lang war. Da vor der Bergung des Lkw noch Sachverständige die Unfallstelle begutachteten, wurde mit einer längeren Dauer der Sperre gerechnet. Die Asfinag empfahl für den Verkehr Richtung Süden, großräumig über die Pyhrnautobahn A9 auszuweichen.

Von: apa