Spektakulärer Einbruch

Loch in deutsches Zollamt gebohrt: 6,5 Mio. Euro gestohlen

Mittwoch, 11. November 2020 | 15:10 Uhr

Nach einem spektakulären Einbruchs-Coup mit 6,5 Millionen Euro Beute in nordrhein-westfälischen Emmerich haben die Behörden 100.000 Euro Belohnung für die Ergreifung der Täter ausgeschrieben. Drei Unbekannte Männer sollen am Allerheiligentag (1.11.) eine Kellertür des Emmericher Zollamtes aufgehebelt und die Wand des danebenliegenden Tresorraums durchbohrt haben. Dort hätten sie rund 6,5 Millionen Euro gestohlen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Loch in deutsches Zollamt gebohrt: 6,5 Mio. Euro gestohlen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
koana
koana
Grünschnabel
24 Tage 8 h

Das ist ja so dreist, dass man schon fast die Daumen drücken müßte😄

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

Frohe Weihnachten 🎄 und allen eine schöne und reichliche Bescherung 🎁

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
24 Tage 8 h

Könnte sein, dass die “Audi-Bande” aus Utrecht/Amsterdam ein neues Geschäftsfeld hat.
https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/audi-bande-mutmassliche-geldautomatensprenger-rasen-in-den-tod-1499475.html

wpDiscuz