Lügen, Ausflüchte und ein "Bandwurm"

Madè Neumair: “Hatte Angst vor Benno”

Mittwoch, 13. April 2022 | 10:49 Uhr

Bozen – Am Dienstag wurde der Mordprozess gegen Benno Neumair vor dem Schwurgericht in Bozen fortgesetzt. Er hat bekanntlich seine Eltern Laura Perselli und Peter Neumair am 4. Jänner 2021 in deren Wohnung getötet und deren Leichen anschließend in die Etsch geworfen. Wochen später legte der damals 30-Jährige ein Geständnis ab. Als Zeugin hat auch jene Ex-Freundin aus Deutschland ausgesagt, die der Angeklagte in Ulm bedroht hat. Auch Madé Neumair, die Schwester des Angeklagten, war gestern wieder im Zeugenstand.

“Hatte Angst vor Benno”

Wie die italienische Tageszeitung Alto Adige berichtet, sagte sie aus, dass sie Angst vor Benno habe. Dann erzählte sie Episoden aus dem Familienleben, die bis in die Kindheit zurückreichten. Schon damals seien sie und ihr Bruder verschieden gewesen. Er habe immer versucht, den Weg des geringsten Widerstands zu gehen. Ab einem gewissen Punkt hätten ihn die Eltern mit Samthandschuhen angefasst. Sie beschreibt, wie die Eltern stets darauf bedacht gewesen seien, beide Kinder gleich zu behandeln und keines zu bevorzugen. Dennoch habe Benno das Gefühl gehabt, in einem Wettbewerb mit ihr zu stehen. Er habe geglaubt, von der eigenen Familie boykottiert und weniger geschätzt zu werden.

Außerdem, so schilderte Madè Neumair gestern als Zeugin weiter, gehe sie nicht davon aus, dass ihr Bruder zum Tatzeitpunkt nicht zurechnungsfähig gewesen sei. Sie würde es sich zwar anders wünschen, doch Benno habe stets klar im Geiste gewirkt, als hätte er einen Plan verfolgt. Sie habe sogar Angst gehabt, dass die Leichen nicht mehr auftauchen.

“Bandwurm im Gehirn”

Auch Nadine R. aus Deutschland sagte gestern vor Gericht aus. Sie war mit Benno Neumair während seiner Zeit in Ulm zusammen. Von Jänner bis Juli 2020 lebten die beiden gemeinsam in einer Wohnung. Sie erzählte dem Gericht von Lügen, Ausrastern und Täuschungen, die sich schon nach Wochen manifestiert hätten. Auch 1.325 Euro habe er ihr nie zurückgezahlt. Das Geld hätte sie ihm vorgestreckt. Benno soll sogar ihre Bankomat-Karte für einen Einkauf benutzt haben. Darauf angesprochen, tischte er ihr Lügen auf. Eskaliert sei die Lage im Juli, als sich Benno selbst Verletzungen zugefügt und erklärt hatte, einer ihrer Freunde sei dafür verantwortlich. Einige Monate nach der Trennung erreichte sie eine E-Mail, in der er sein Verhalten mit einem Bandwurm erklärte, den er sich in Asien geholt hätte. Dieser habe auch sein Gehirn angegriffen, womit sich sein Verhalten erklären ließe. Ein beiliegender ärztlicher Befund dafür entpuppte sich im Zuge der Ermittlungen als Fälschung.

Benno Neumair war beim gestrigen fünften Prozesstag nicht anwesend.

Unterdessen macht sich in Bozen ein merkwürdiges Phänomen breit: Dutzende Eltern, die sich vor einem ähnlichen Schicksal fürchten, haben sich bei der psychiatrischen Abteilung im Krankenhaus gemeldet.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Madè Neumair: “Hatte Angst vor Benno”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 13 Tage

Bei Benno war das Problem das er einfach unreif und zurückgeblieben war. Wie man an den beispielen liest. Vor allem aber das er mit 30 noch nie ausgezogen ist ist für mich ein nogo, denn in diesem alter sollte man sich von zuhause längst abgenabelt haben und eine eigene wohnung gefunden haben.

genau
genau
Kinig
1 Monat 13 Tage

Was hat das damit zu tun?
Mit 30 wohnen andere auch noch zu Hause!🙄

Nur sollte man seine Eltern nicht töten und in die Etsch werfen.😬😄

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 13 Tage

@genau das man sie nicht töten sollte ist jedem klar. nur macht es schon etwas über die entwicklung aus wenn man mit 30 noch zuhause wohnt, dh der Abnabelungsprozess ist nocht nicht abgeschlossen.
Jeder sollte nach beendigung ser Ausbildung auf eigenen beinen stehen und nicht auf elterns tasche liegen.

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

… was redest du was für einen Blödsinn daher … das was du schreibst sollte der Grund dafür sein, dass er seine Eltern umgebracht hat?

TheRealFantozzi
TheRealFantozzi
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Hahah Seine Eltern sollte man auch nicht töten und in die Etsch werfen wenn man bereits ausgezogen ist

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 13 Tage

@TheRealFantozzi mein kommentarnwar allgemein auf bennos verhalten gemeint schon vor der tat., wie im artikel steht.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 13 Tage

@Hausdetektiv du hast ja die komplette Durchsicht….nicht! Es gibt Personen welche trotz des Alters einen mehrmals nur triftigen Grund haben noch bei den Eltern zu wohnen

Phobia
Phobia
Neuling
1 Monat 13 Tage

@Hausdetektiv: habe ich irgendwas verpasst? Gibts hier irgendwo ein Gewinnspiel, wer den größten Schwachsinn ins Internet schreibt? Gratuliere, ich denke, sie sind da ganz vorne mit dabei 😉

Donmclean
Donmclean
Tratscher
1 Monat 13 Tage

grande genio Hausdetektiv, wia soll sich oaner der vo dor Schual ausserkimp a Wohnung z.B. in Bozen zu 700 € leisten (und i red vo 1-Zimmer) wenn er 1200 verdiant – wenns guat geaht?

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 13 Tage

@Donmclean wenn man 1200€ verdient muss man sich eben weiterbilden, so einen gehalt verdienen zeitarbeiter.
hast du schon mal was von wohngeld oder mietzuschüsse gehört? das kann man alles beim amt beantragen.
ichbzahle in bozen 500€ warm für eine 2z wohnung.

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 13 Tage

@primetime was für einen? man nabelt sich dann nie ab wenn man nie auszieht. es gehlrt galt zum erwachsenwerden dazu.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 13 Tage

@Hausdetektiv Es gibt unzählige Länder un denen es ganz normal ist, dass Kinder bis zur Verheiratung zu Hause leben.
Abnabeln hat NICHTS mit dem zu tun das du meinst, mit räumlicher Trennung usw.
In Italien, eher im Süden ist es auch völlig normal, nennt man “maminas”.

Donmclean
Donmclean
Tratscher
1 Monat 13 Tage

Jo nor soll er/sie sich weiterbildn und in dor Zwischenzeit no a Miete zohln? Net olle sein gleich und in a Gesellschoft sollesch a de Leit akzeptieren ohne sie zu verurteilen.

woasnitolls
woasnitolls
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

@N. G. nein die nennt man mammoni.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 12 Tage

500 warm 2 Zimmer in Bozen??? Lüge!!! Du bist alt genug um selber dir legitime Gründe zu finden. Falls nicht fehlt die nötige Weitsicht dafür

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 12 Tage

@primetime dir fehlt einfach die weitsicht. fu wohnst sicher noch zuhause bei mami und lässt dir alles machen. fakt ist jeder kann und sollte ausziehen es gehört einfach zum erwachsenwerden dazu. hast du mal was von einer wg gehört? scheinbar nicht.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 12 Tage

Die weitsecht fehlt dir frechdachs! Du kennst meine Umständ nicht also schweig

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 13 Tage

So a hübsche Frau und so ein Schicksal ein Leben lang zu tragen. Mögen die Eltern ruhen in Frieden und ihr die Kraft geben das zu ertragen!

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 13 Tage

@ Trina1
Das meiste was daran ärgert ist dass die Sache rausgezogen wird damit bestimmte ….. daran Arbeit haben, im Knast bleiben und fertig wär zu einfach und solchen ……………haufen
nennt man dann auch noch Demokratie 🤮.

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 13 Tage

@Mikeman mit dir einverstanden !

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

@Trina1
Wenn sie hässlich wäre, wäre es nicht so schlimm??…….sehr traurig ihre Einstellung.

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 13 Tage

@der echte Aaron also so eine Blödheit muss man gesehen haben. Alles zu verlieren was einem lieb ist und im Leben halt gegeben hat, diesen Schmerz kann sich keiner von uns nur im geringsten vorstellen! Schön ist sie auch in ihrer Seele!

wecker
wecker
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Hallo Trina,
endlich mal ein schöner Kommentar, kompliment, der sitzt. Vor allen regt er zum Nachdenken an. Bravo

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 12 Tage

@wecker danke, ja bei einigen hier im Forum ist es zur Gewohnheit geworden alles so zu interpretieren je nach Laune. Alle Achtung vor Madè, immer zurückhaltend ihren Schmerz sieht man in ihren Augen.Was mich beindruckt hat, wenn sie über die Kindheit spricht da strahlt sie.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 13 Tage

Die Probleme dieses Herrn, werden Sachverständige raus finden. Die Schwester kann zwar ihre eigenen persönlichen Erfahrungen schildern, mehr aber auch nicht. Das wird das letztendliche Urteil nicht ändern.
Wenn es damals schon dermaßen offensichtlich gewesen sein soll , sie Angst gehabt hat, dann ist die Frage berechtigt, warum sie nicht mehr getan hat!? Am Ende hat sie dann auch nur abgewartet!
Im Nachhinein sind immer alle schlauer!
Auserdem finde ich die Veröffentlichung solche Äusserungen immer fragwürdig! Wozu sollen sie dienen? Der Beeinflussung des Gerichts, der Meinung der Öffentlichkeit oder einfach nur reisserischer Berichterstattung?

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Dieser Elternmörder war offensichtlich ein verwöhnter Fratz!
Und den Dank kennen wir inzwischen.

Tina234
Tina234
Tratscher
1 Monat 13 Tage

ich denke, dass es vielleicht besser ist, wenn wieder so eine Art Wehrpflicht eingeführt wird. Damit die Jungen mal wieder lernen von Zuhause ein Jahr lang wegzuziehen, selbständig werden und auf ältere zu respektieren. Das ist halt meine Meinung!…

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 12 Tage

Kann nachvollziehen was du damit meinst aber du weißt anscheinend nicht wie diese Wehrpflicht ablief. Mit Erziehung dahingehend, dass die jungen Männer selbstständig werden oder Respekt vor Älteren bekämen, hatte die Farce nichts zu tun.
Sorry, da irrst du!

wpDiscuz