Der Mann wurde festgenommen

Mann feuerte Schüsse wegen Familienstreits in Wohnung ab

Donnerstag, 28. Juni 2018 | 10:01 Uhr

Aufgrund einer Auseinandersetzung zwischen Familienmitgliedern hat Donnerstagfrüh ein 24-Jähriger in einer Wohnung in Hall in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) mehrere Schüsse abgefeuert. Danach sei der 24-Jährige aus der Wohnung geflüchtet, wo er von den bereits alarmierten Einsatzkräften festgenommen werden konnte, sagte Christoph Kirchmair, stellvertretender Bezirkspolizeikommandant.

Gegen 5.00 Uhr sei bei der Polizei die Meldung über Schüsse in einer Wohnung eingegangen. “Wir sind dann sofort mit mehreren Polizeistreifen zum Einsatzort gefahren”, schilderte Kirchmair. Der 24-Jährige hatte sich aus einer zweiten Wohnung in dem Haus, die einem Mitglied der Familie gehörte, eine Waffe geholt und damit gezielt auf Gegenstände geschossen.

Als der junge Mann schließlich aus der Wohnung flüchtete, hatte die Polizei bereits einen Sperrkreis um das Haus aufgebaut. “Der 24-Jährige zeigte sich davon aber nicht sonderlich beeindruckt. Er wollte weiter flüchten und versteckte sich dabei in der näheren Umgebung”, erklärte der Polizist. Beamte des Sondereinsatzkommandos Cobra suchten daraufhin mit Unterstützung durch einen Hubschrauber das Gebiet ab. Als der 24-Jährige gegen 6.30 Uhr entdeckt wurde, ließ er sich widerstandslos festnehmen.

“Wir sind jetzt dabei die Spuren auszuwerten und die Opfer zu befragen”, sagte Kirchmair. Erst danach werde mit der Einvernahme des 24-Jährigen begonnen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Von: apa