Laut Polizei leistete der Angreifer selbst Erste Hilfe

Mann mit 2,75 Promille stach auf Kontrahenten in Wien ein

Donnerstag, 31. August 2017 | 12:45 Uhr

Mit 2,75 Promille intus hat ein Mann am Mittwochabend einem Kontrahenten in einem Park in Wien-Favoriten in den Bauch gestochen. Anschließend leistete der Betrunkene noch selbst Erste Hilfe. Der 48-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand keine. Der 38-jährige Beschuldigte wurde festgenommen. Eine Einvernahme war aufgrund der starken Alkoholisierung bisher nicht möglich.

Gegen 20.30 Uhr gerieten die beiden Männer im Arthaberpark in Streit. Dabei griff der betrunkene Österreicher zum Klappmesser und stach zu. Der Slowake erlitt einen Stich in den Oberkörper. “Der Täter hat dann noch selbst mit der Erstversorgung begonnen und einen anderen Mann aufgefordert, die Einsatzkräfte zu rufen”, schilderte Polizeisprecher Daniel Fürst. Als die Polizei eintraf, ließ sich der Betrunkene widerstandslos festnehmen. Die Beamten stellten die Tatwaffe sicher.

Von: apa