Brutaler Überfall in Salzburg

Mann rammte Salzburgerin Messer in Bauch und raubte Tasche

Mittwoch, 07. März 2018 | 21:00 Uhr

Ausgesprochen brutal ist am Mittwochnachmittag ein Unbekannter bei einem Überfall auf eine Frau im Salzburger Stadtteil Parsch vorgegangen. Der Mann rammte der 34-Jährigen in der Nähe eines Spielplatzes ein rund 20 Zentimeter langes Messer in den Bauch, entriss ihr die Handtasche und rannte davon. Die Salzburgerin wurde vermutlich schwer verletzt, sagte eine Polizei-Sprecherin zur APA.

Der Überfall ereignete sich kurz nach 17.00 Uhr, als die Frau an dem Spielplatz vorbeiging. Der schlanke Täter, der etwa 1,70 Meter groß sein soll, floh in eine unbekannte Richtung. Er war dunkel bekleidet und trug eine nicht näher beschriebene Kopfbedeckung. Genauere Angaben zur Person konnte die 34-Jährige nicht machen. Die Verletzungen der Frau sind laut der Sprecherin nicht lebensbedrohlich. Das Rote Kreuz lieferte sie nach der Erstversorgung in das Unfallkrankenhaus ein.

Polizisten stellten am Tatort die Waffe sicher, es handelt sich um ein 20 Zentimeter langes Messer mit rotem Griff. Über den Inhalt der geraubten Handtasche gab es zunächst keine näheren Informationen. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem Täter ein, die vorerst keinen Erfolg brachte. Die Polizei ersucht Zeugen der Tat um Hinweise an das Kriminalreferat Salzburg unter 059133 55 3333 oder an jede andere Polizeiinspektion.

Von: apa