Schauplatz der Schießerei mit vier Toten in Tulsa

Mann schießt in Krankenhaus in Tulsa um sich – Fünf Tote

Donnerstag, 02. Juni 2022 | 18:27 Uhr

Eine Woche nach dem Massaker in einer Volksschule in Texas hat ein Mann im US-Bundesstaat Oklahoma das Feuer in einem Krankenhaus eröffnet und vier Menschen getötet, bevor er sich selbst erschoss. Der Mann sei mit einem Gewehr und einer Handfeuerwaffe in ein Gebäude eingedrungen, das zum St.-Francis-Komplex in Tulsa gehört. Laut Polizei wollte er seinen behandelnden Arzt wegen Rückenschmerzen töten.

Neben dem Arzt wurde eine Ärztin, eine Rezeptionistin sowie ein Patient erschossen. Der Notruf bei der Polizei wurde um 16.52 Uhr (Ortszeit/23.52 Uhr MESZ) gemeldet. Vier Minuten später seien Polizisten bei dem Krankenhaus gewesen. Dort seien Schüsse aus dem zweiten Stock des betroffenen Gebäudes zu hören gewesen. Bei dem Täter sei ein Brief gefunden worden, der deutlich gemacht habe, dass er seinen Arzt “und jeden in seinem Weg” töten wolle.

Er habe den Arzt nach einer Rückoperation am 19. Mai für seine anhaltenden Schmerzen verantwortlich gemacht und habe am Tag der Tat ein Schnellfeuergewehr gekauft und kurz davor eine Handfeuerwaffe. Tulsas Polizeichef Wendell Franklin sprach von “einer sinnlosen Tragödie”.

Stadtrat Jayme Fowler sagte dem Sender CNN: “Soweit ich weiß, hatte der Schütze ein Problem mit einem bestimmten Arzt, und er konnte diesen Arzt nicht finden.” Das sei Auslöser für das gewalttätige Verhalten gewesen. Das Weiße Haus teilte mit, US-Präsident Joe Biden sei über die Tat informiert worden. Man habe den lokalen Behörden und denen des Bundesstaats Unterstützung angeboten.

Die USA werden derzeit von einer Serie von Taten erschüttert, bei denen Bewaffnete das Feuer eröffnen und mehrere Menschen töten. Erst am Dienstag vergangener Woche hatte ein 18-Jähriger an einer Volksschule in Uvalde im US-Bundesstaat Texas das Feuer eröffnet. Der Amokläufer verschanzte sich in einem Klassenraum und tötete 19 Kinder sowie zwei Lehrerinnen, bevor er von der Polizei erschossen wurde.

Wenige Tage zuvor hatte ein Schütze in Buffalo im US-Bundesstaat New York in einem Supermarkt das Feuer eröffnet, zehn Menschen erschossen und drei weitere verletzt. Den Ermittlern zufolge war die Tat rassistisch motiviert – 11 der 13 Opfer waren schwarz. Die Staatsanwaltschaft teilte mit, gegen den mutmaßlichen Schützen solle an diesem Donnerstag in Buffalo Anklage erhoben werden.

Besonders der Amoklauf von Uvalde hat die Debatte über eine Verschärfung der Waffengesetze in den USA einmal mehr angefacht. US-Präsident Joe Biden – ein Demokrat – hat sich dafür ausgesprochen. Viele Republikaner sperren sich aber seit Jahren gegen strengere Regularien, wie etwa ein Verbot von Sturmgewehren. Die USA haben seit langem mit einem riesigen Ausmaß an Waffengewalt zu kämpfen. Im Jahr 2020 waren Schusswaffenverletzungen Todesursache Nummer eins für Kinder und Jugendliche in den USA, noch vor Verkehrsunfällen.

Von: APA/dpa/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Mann schießt in Krankenhaus in Tulsa um sich – Fünf Tote"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
25 Tage 1 h

…Trumpel sei Dank kann man in jedem Supermarkt Kriegswaffen kaufen…

primetime
primetime
Kinig
25 Tage 1 h

Was hat Trump damit zu tun? Das gab’s schon viele Jahre zuvor

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
24 Tage 23 h

@Primetime. Da hast du vollkommen Recht, aber Trump und seine Anhänger setzen alles daran, dass es so bleibt.

primetime
primetime
Kinig
24 Tage 22 h

Ich hab die Erfahrung solche Sturmgewehre, mitten in einem Supermarkt, zu sehen 1994 gemacht. Bis heute ist nichts passiert obwohl uns unzählige Schießereien gab und verschiedene Parteilager an der Macht waren. Darum nochmals, Trump die Schuld dafür in die Schuhe zu schieben ist einfach nur billiges geschwafel

Neumi
Neumi
Kinig
24 Tage 22 h

Spezifizieren wir das etwas
“…Republikanern sei Dank kann man immer noch in jedem Supermarkt Kriegswaffen kaufen …”

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 21 h

Es ist 5 nach 12 bei dir! Was für ein unsinniges Gequatschte? Lange vor Trump war das so, es war in den USA immer schon so!
Und DU wullst uns was vom Ktieg erzählen?
Und ich bin einer der größten Gegner Trumps!
Deine Behauptung ist FALSCH! ALSO RED NICHT..!
Jeder Präsident vor Trump hat das mit zu verantworten! Trump ist nur der Dümmste von allen!

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 21 h

@Selbstbewertung Ja und wenns ganz doof läuft, wird er sogar wieder gewählt.
Wäre uch Europa, würde uch mich schon heute dafür “rüsten”!

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
24 Tage 17 h

@N.G.: ja, das könnte passieren. Wir hatten schon einmal 4 schwierige Jahre, Als Verbündete konnten wir uns nicht fühlen, ganz im Gegenteil. Die USA leiden heute noch international an der selbstauferlegten Isolation der “American first” Politik. Gott bewahre uns, die USA und den Rest der Welt vor einem unendlichen Narzisten und Borderliner!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

N.G.@ Doolin@

N.G.@, wieso sollte Doolin nicht reden?
Auch wenn er oder sie oder es einen Schwachsinn von sich gegeben hat (Doolin), muss diese Person noch lange nicht den Mund halten!

Aber Du hast recht, dass Doolin einen Schmarrn gechrieben hat, vielleicht aber, hat Doolin nur zu viel Mainstream geschaut. das ist meine Meinung dazu!

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 2 h
Mir tut es leid um all die Opfer, aber vielleicht führt die aktuelle Häufung dieser Zwischenfälle endlich zu einem Umdenken. Mal kann man der Polizei die Schuld geben, mal den Psychiatern, in diesem Fall dem Gesundheitssystem. Aber die schiere Anzahl dieser Taten sollte doch wirklich für sich sprechen. Die Waffengesetze sind viel zu lasch. Klar kann man alles als Waffe nutzen, aber wären Schusswaffen nicht die effizienteste aller Waffenarten, würden wir heute noch mit Lanzen kämpfen. Sie machen solche Taten unglaublich viel einfacher. Das jüngste Kind, das versehentlich seine Mutter erschoss, war gerade mal 7 Monate alt und ist mit… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 20 h

Wir sund keune Träumer! Waffen wirds immer geben und es wird immer welche geben die sie missbrauchen. Die Frage ist nur, wieviel Waffen brauchts und wer soll sie besitzen!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

Neumi@

das wird es leider nicht…. leider!!!!

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
24 Tage 14 h

@Neumi
7Monate alt😳🤔❓Wohl eher 7 Jahre alt…..

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 15 h

@ Roby schön wär’s.
In diesem Fall war das Baby 8 Monate alt
https://www.washingtonpost.com/nation/2021/08/13/florida-toddler-mother-shooting-zoom/

Ein 6jähriger hat auch schon seine Schwester erschossen, im Glauben, dass sie eh wieder aufsteht, so wie in den Filmen

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 15 h
Storch24
Storch24
Kinig
25 Tage 2 h

So lieber Trampl, wollen sie jetzt nicht nur die Lehrer , sondern auch alle Ärzte und Pfleger mit Pistolen ausrüsten ?

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

Storch24@

das wäre sicher sein Wunsch, hoffentlich bleibt das bloß sein Wunsch!!!!

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 2 h

Wenn jeder eine Waffe haben dürfte, Wieviele würden in einer schweren Lebenskriese oder im Streit davon Gebrauch machen?

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 19 h

Eigentlich fehlt zu dem Thema nur Herr H.
Der weiss immer was da zu tun ist oder wäre! Oder ust er heute auf Jagd? Wolf? Oh , den darf man ja nicht, schade..!

The Hunter
The Hunter
Superredner
23 Tage 19 h
Danke für die erwähnung, a wenn net im stonde bisch mir direkt zu ontworten. Obor wer a Disskusion ausweicht hot schun seine Gründe, in deine Foll seins fehlende Argumente, Unwissen und Unrecht. Eigentlich hon i dirs oft genua erklärt wos zu tian war obor sel willsch du net vastian aus die oben genannten Gründe. Zum Thema wieso i net Kommeniert hon isch gonz oanfoch: In gegensotz zu dir hon i a tolles Familienleben und muas net Stündlich do im Forum kommentieren … Und zum Thema Wolf… man darf noch nicht. Grins Wenn no Frogn hosch de i dir beontwortn soll… Weiterlesen »
The Hunter
The Hunter
Superredner
23 Tage 16 h

P.S. da du mi jo so elegant in deinen Kommentar erwähnt hosch erwort i mir iaz das wenigstens soviel 🥚🥚 hosch a onständige Ontwort zu gebn, natürlich bin i mir bewusst das i von dir in dem Moment ziemlich viel erwort obor mol schaun ob zumindest a bissl an unsrond hosch obwohl i die Ontwort im Vorfeld schun kenn

cilli72
cilli72
Neuling
24 Tage 22 h

Würde mal klein anfangen.. jedem Ami 10 Platzpatronen pro Jahr.. die Waffen als Sch..ersatz dürfen sie behalten

Neumi
Neumi
Kinig
24 Tage 16 h

Oder einfach die Munitionspreise auf 5000€ pro Patrone erhöhen.
“Na warte, ich nehm einen Kredit und eine Hypothek auf mein Haus auf und dann geht’s dir an den Kragen!”

Storch24
Storch24
Kinig
24 Tage 22 h

….man weiß nicht wer der Mann wäre, aber man weiß , dass ER Probleme mit einem gewissen Arzt gehabt hätte.
Wie geht das ?

Neumi
Neumi
Kinig
24 Tage 16 h

Vielleicht weil man ihm beim Rumschreien zugehört hat? Er hat ja nicht sofort angefangen zu schießen, sondern erst mal lautstark nach dem Doktor verlangt.

Grünschnabel
24 Tage 12 h

Ach übrigens, Trump hat keinen einzigen Krieg geführt. Obama ist für die meisten Drohnenmorden verantwortlich.

Hustinettenbaer
25 Tage 8 Min

Friedenslied Waffen sind die Lösung – YouTube

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

Deis hobm sie asou gwellt in suinan Cowboy Land 🤦‍♂️

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
23 Tage 32 Min

Mag sein das ein leichter Zugang zu Waffen mit ein Grund dieser Tragödien sind, es sind aber immer noch Menschen,die abdrücken.
Die sogenannte freie Welt mit ihrem Raubtierkapitalismus hat zuviel Verlierer,die dann halt irgendwann inmitten der größten medialen Volksverblödung ausrasten.

wpDiscuz