Mann streitet Tat vorerst ab

Mann soll in Wien Freundin aus 2. Stock gestoßen haben

Mittwoch, 10. Januar 2018 | 17:07 Uhr

Ein 20-Jähriger Afghane hat am Mittwochnachmittag seine afghanische Freundin in Wien-Meidling möglicherweise aus einem Fenster gestoßen. Die 19-Jährige, die acht Meter abstürzte, wurde laut Polizei schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der junge Mann wurde festgenommen, er leugnete zunächst die Tat. Die Polizisten fanden allerdings Spuren einer heftigen Auseinandersetzung in der Wohnung.

Polizei-Sprecher Maierhofer zufolge wurden die Einsatzkräfte gegen 13.30 Uhr zu dem Wohnhaus in der Siebertgasse gerufen. Die 19-Jährige war aus dem Fenster einer Wohnung im zweiten Stock acht Meter abgestürzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht, der Zustand der Frau war offenbar stabil. Der 20-Jährige gab zunächst an, es habe sich um einen Unfall gehandelt. Er sagte, sie habe Fenster geputzt und sei dabei hinuntergefallen. Die Polizisten der Inspektion Hohenberggasse wollten diese Version überprüfen und begaben sich in die Wohnung der beiden.

Dort entdeckten sie Spuren einer heftigen Auseinandersetzung. Die Wohnung war zum Teil beschädigt, der junge Mann wies zudem selbst Kratzspuren im Brustbereich auf. Zusätzliche Zweifel kamen auf, weil die Fenster keine Anzeichen aufwiesen, gereinigt worden zu sein. Der 20-Jährige wurde daraufhin festgenommen. Bei den beiden Beteiligten handelt es sich um Asylwerber aus Afghanistan. Die Ermittlungen übernahm die Außenstelle Süd des Landeskriminalamts.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz