Die Polizei nahm dem Mann die Waffe ab

Mann sorgte in Innsbruck mit Schreckschusspistole für Unruhe

Samstag, 09. Dezember 2017 | 10:15 Uhr

Ein 19-Jähriger hat Samstagfrüh in einem Innsbrucker Lokal mit einer Schreckschusspistole für Unruhe gesorgt. Nach Notrufen, wonach in dem Lokal eine Person mit einer Pistole hantieren würde, rückte die Polizei aus. Der 19-Jährige wollte zunächst flüchten, blieb dann aber stehen und zog die Pistole aus dem Hosenbund. Nach entsprechender Aufforderung ließ er sie fallen und wurde festgenommen.

Laut Polizei stellte sich schnell heraus, dass es sich bei der Waffe um eine geladene Schreckschusspistole handelte. Bei dem 19-jährigen Serben, der in Österreich wohnt, wurden außerdem Suchtmitteltabletten gefunden. Ebenfalls vorläufig festgenommen wurde ein 17-jähriger Tiroler, der angegeben hatte, die Pistole dem 19-Jährigen gegeben zu haben. Beide wurden nach der Einvernahme wieder auf freien Fuß gesetzt, sie werden angezeigt.

Von: apa