Die Feuerwehr musste das Wagendach aufschneiden

Mann stürzte in Hamburg mit Auto von Parkdeck und starb

Mittwoch, 27. Juni 2018 | 09:10 Uhr

Ein 88-Jähriger ist mit seinem Auto in Hamburg aus einem Parkhaus gestürzt und gestorben. Wie die Feuerwehr mitteilte, fiel das Auto 15 bis 20 Meter in die Tiefe und landete auf dem Dach. Der Mann wurde dabei eingeklemmt. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Um die Leiche zu bergen, musste die Feuerwehr das Wagendach aufschneiden.

Ein Krisenteam betreute zwölf Menschen, die den Unfall beobachtet hatten. Durch das Unglück löste sich auch ein 15 Meter langes Fassadenteil, das am Parkdeck hing. Eine Fachfirma sollte es absichern, der Bereich vor dem Parkhaus wurde abgesperrt.

Von: APA/ag.