Polizei am Bahnhof Saint-Charles in Marseille

Mann tötete zwei Frauen bei Messerattacke in Marseille

Sonntag, 01. Oktober 2017 | 21:00 Uhr
Update

Im südfranzösischen Marseille hat ein womöglich islamistischer Angreifer zwei junge Frauen mit einem Messer getötet, bevor er selbst von Sicherheitskräften erschossen wurde. Ermittlerkreisen zufolge rief der Mann am Bahnhof “Allahu Akbar” und schnitt einem Opfer den Hals durch. Präsident Emmanuel Macron sprach von einem “barbarischen Akt”, die Anti-Terrorstaatsanwaltschaft übernahm den Fall.

Der Angriff ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 13.45 Uhr am Bahnhof Saint-Charles. Aus Ermittlungskreisen hieß es, der etwa 30-jährige Angreifer habe eine Frau in Bauch und Brust gestochen und einer weiteren die Kehle durchgeschnitten. Der Mann trug demnach keine Ausweispapiere bei sich, die Ermittler hätten aber festgestellt, dass er in der Vergangenheit bereits durch gemeinrechtliche Delikte aufgefallen sei.

Die Polizeigewerkschaft Unsa-Police erklärte, die getöteten Frauen seien 17 und 20 Jahre alt gewesen. Die Anti-Terrorstaatsanwaltschaft in Paris erklärte, es werde wegen “Tötungen im Zusammenhang mit einer terroristischen Organisation” und versuchter Tötung eines öffentlichen Amtsträgers ermittelt.

Innenminister Gerard Collomb erklärte bei einem Besuch am Tatort, bei dem Angriff könne es sich um einen Terrorakt handeln, bestätigt sei dies bisher aber nicht. Derzeit würden noch mehrere Zeugen verhört, denen zufolge der Angreifer “Allahu Akbar” gerufen habe.

Marseilles Staatsanwalt Xavier Tarabeux sagte, Soldaten des Anti-Terror-Einsatzes “Sentinelle” hätten den Täter erschossen. Der Inlandseinsatz “Sentinelle” war nach den islamistischen Anschlägen auf die Satirezeitung “Charlie Hebdo” und einen jüdischen Supermarkt im Jänner 2015 in Paris gestartet worden. Etwa 7.000 Soldaten patrouillieren seitdem vor Synagogen, Flughäfen, Bahnhöfen oder Touristenattraktionen, um Anschläge zu verhindern.

Die Polizei in Marseille forderte die Menschen auf, das Gebiet um den Bahnhof zu meiden. Züge wurden evakuiert. Schwerbewaffnete Sicherheitskräfte riegelten das Gebiet um den Bahnhof hermetisch ab. Der Verkehr wurde umgeleitet. Mehr als 200 Polizisten wurden für den Einsatz mobilisiert.

Am frühen Abend konnte der Zugverkehr teilweise wieder aufgenommen werden. Der Bahnhof befindet sich in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums nicht weit entfernt von der berühmten Hauptader Canebiere, die bis zum Alten Hafen von Marseille führt.

Staatschef Macron erklärte im Kurzmitteilungsdienst Twitter, er sei “zutiefst empört über diesen barbarischen Akt” und trauere mit den Angehörigen der Opfer. Zugleich lobte er, die Soldaten und Polizisten vor Ort hätten “mit Ruhe und Effizienz” reagiert.

Der französische Premierminister Edouard Philippe erklärte auf Twitter: “Wut und Trauer für die Opfer. Zugleich lobt der Regierungschef die Sicherheitskräfte und versicherte: “Wir werden nicht in unserer Wachsamkeit nachlassen.”

Die Chefin der rechtspopulistischen Front National, Marine Le Pen, erklärte, angesichts solcher “barbarischen Morde” hoffe sie, “dass man den Terrorismus endlich als das betrachtet, was er ist, als einen Kriegsakt”. Die Abgeordnete für Marseille, Samia Ghali, sagte dem Hörfunksender France Bleu, wenn das Militär nicht so rasch zur Stelle gewesen wäre, “hätten wir viel mehr Tote gehabt”.

“Ich habe Schüsse gehört weniger als eine Minute, nachdem ich die Attacke beobachtet habe”, sagte eine Augenzeugin dem Sender Franceinfo. “Die Intervention war extrem schnell.” Eine weitere Frau erzählte, dass sie gesehen habe, wie der Mann eins seiner Opfer von hinten am Hals angriff. “Sie hat nichts gesehen.” Ein Mitarbeiter des französischen Bahnkonzerns SNCF sagte der Zeitung “La Provence”, dass Menschen nach der Attacke panisch weggerannt seien.

Der neuerliche Angriff ereignete sich zwei Tage vor der Parlamentsabstimmung über einen umstrittenen Entwurf für ein Anti-Terrorgesetz. Demnach sollen bestimmte Maßnahmen des geltenden Ausnahmezustands in normales Recht überführt werden. Den Ausnahmezustand hatte die Regierung des ehemaligen Präsidenten Francois Hollande nach den Pariser Anschlägen vom 13. November 2015 mit 130 Toten verhängt.

Am Montag beginnt in Paris der Prozess gegen Abdelkader Merah, dessen Bruder eine jüdische Schule in Toulouse angegriffen hatte. Abdelkader Merah wird Beihilfe zur Last gelegt. Mohammed Merah hatte im März 2012 vor einer jüdischen Schule in Toulouse drei Kinder und einen Lehrer erschossen. Der Dschihadist tötete zudem drei Soldaten. Bis zu der Tat vom Sonntag in Marseille wurden in Frankreich seit Anfang 2015 bei islamistischen Anschlägen bereits 239 Menschen getötet.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare auf "Mann tötete zwei Frauen bei Messerattacke in Marseille"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Tratscher
15 Tage 13 h

Das sind keine Terroristen sondern Invasoren die man eingeladen hat.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 11 h

Melde dich bei der französischen Polizei. Die sind sicher dankbar um dein Insiderwissen

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

..direkt aus dem Mittelalter zu uns..

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
15 Tage 9 h

Das sind abartige bestialische Kreaturen.
Die selbsternannten „Märtyrer“ sollten zusammen mit dem unreinen Tier vergraben werden.

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
15 Tage 8 h

@PuggaNagga …das hatten wir schon mal. dann ist nichts mehr mit Jungfrauen und ihrem Himmelreich….

m. 323.
m. 323.
Tratscher
15 Tage 8 h

@ivo815 stott daß des verurteilten tasch wellt es Id..no.schian Redn…

witschi
witschi
Universalgelehrter
15 Tage 8 h

@ivo815😡😡😡😡😡😡😡😡😡😡😡schäm dich

witschi
witschi
Universalgelehrter
15 Tage 8 h

@m. 323., weisst du, für ivo sind die rechten gefährlich, nicht die islamischen terroristen

Tabernakel
15 Tage 6 h

@enkedu
Warum bist Du gekommen?

Tabernakel
15 Tage 6 h

Hast Du mal eine Kopie des Einladungsschreiben?

Tabernakel
15 Tage 6 h

@witschi
Du hast die Wahrheit erkannt. Ausgrenzung durch die Rechten ist die Wurzel allen Übels.

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
15 Tage 2 h

@taberlaggl
Du glaubst doch selber nicht dass die Terroristen ihre Raten nur deshalb vollbringen, weil der kleine Rechte Michel nicht mit Mohamed und Ali reden will und nicht daneben sitzen möchte?😂🤣😂
Du machst es dir in deiner kleinen engstirnigen Welt einfach.
Was war dann mit Atta dem World Trade Center Piloten. Der war ja wie fast alle Terroristen „gut integriert“,

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
15 Tage 2 h

Raten = Taten

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

@sakrihittn – Der das gemacht hat, ist ein Verbrecher, ein Mörder! Die IS reklamiert das Töten von Menschen in Europa, wo immer es geht für sich. Warum nur? Das größte Interesse der IS liegt wohl darin die europäische Gesellschaft zu spalten.
Wenn ich in diesem Forum die Kommentare lese, dann weiß ich, das ist durchaus schon gelungen.

Antivirus
Antivirus
Tratscher
15 Tage 13 h

das ist das Europa der Zukunft “noch milde Zustände ” wenn erst mal die Neu Importierte Generation heimisch ist und somit leichter an das Ziel für Feuerwerke kommt, na dann wird’s erst lustig…

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 11 h

Mehr als drei Worte am Stück und dann ganz ohne Bildchen! Wow, du kommst langsam aus der Pubertät

Mastermind
Mastermind
Grünschnabel
15 Tage 7 h

@ivo815 Ich frage mich echt, was du in einem Staat suchst, wo es Parteien wie Fiamma Tricolore, Lega Nord und Casa Pound gibt. Wärst du eigentlich in Deutschland nicht besser aufgehoben bei deinen bolschewiken Kollegen?

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 7 h

@Mastermind soll ich zu dir in die Schweiz auswandern?

Tabernakel
15 Tage 6 h

@ivo815
Ertappt…

Missx
Missx
Superredner
14 Tage 23 h

@Tabernakel Taber H.
Nein du ertappt!

Lingustar
Lingustar
Superredner
14 Tage 22 h

@ivo815 In der Schweiz können die mit solchen Typen wie Dich nun wirklich nichts anfangen…

Waltraud
Waltraud
Grünschnabel
14 Tage 20 h

@Mastermind
wir wollen hier auch nicht jeden. Obwohl… Merkel hieße ihn sicher willkommen. Bei soviel Linientreue. Beide aus demselben Holz.

Tabernakel
14 Tage 15 h

@Missx
Also ist Mastermind einer Deiner Nicks.

Antivirus
Antivirus
Tratscher
13 Tage 15 h

@Lingustar doch in der Schweiz gi9es viele Biogas Anlegen 😂😂😂

Lingustar
Lingustar
Superredner
15 Tage 13 h

Sowas sind in der heutigen Zeit ja völlig normale und alltägliche Meldungen. Damit reißt man niemanden mehr vom Hocker. Nur immer weiter so…

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 11 h

Auf Afghanistan mag das zutreffen. Auf Wien wohl kaum

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
15 Tage 9 h

Afghanistan, Syrien, Irak wurde Großflächig nach Europa importiert. Gleichzeitig auch die schlechten Angewohnheiten von dort.
Gute sicher auch wenn es sie gäbe, aber mir fallen keine ein.

Tabernakel
15 Tage 6 h

@PuggaNagga
Das liegt an Deinem beschränkten Horizont. Muss Dich nicht sorgen.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
14 Tage 20 h

@Tabernakel das mit dem Horizont liegt an der Burka, die er tragen muss

Tabernakel
14 Tage 15 h

@ivo815
Ein Burkaverbot wäre in dem Fall äußerst hilfreich.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 11 h

Mit einem Burkaverbot wäre das sicher nicht passiert

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

Don Quijote, du kämpfst bald alleine gegen die Windmühlen. Sei vorsichtig dass du nicht depressiv wirst 😂

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
15 Tage 9 h

Mit dem Verbot von linkem Gedankengut wäre das zu 1000000% nicht passiert. Denn gäbe es in Europa keine solche halbstarken Kreaturen welche sich einbilden im Auftrag Alluhas Menschen mit Macheten abzuschlachten. Der Keim solcher Fantasien würde in einemm funktionierdenen Rechtsstaat beim Auftreten gnadenlos erstickt.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 7 h

@PuggaNagga wenn die Rechten das Sagen hätten, wärest du lange schon mundtot.

Tabernakel
15 Tage 6 h

@PuggaNagga
Und Breivik wäre auch verhindert worden. Klar.

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
15 Tage 2 h

@Ivo
Du leidest an Halluzinationen, geh mal zum Arzt.
Stell dir vor es gibt Länder in denen Politiker mit gesundem Hausverstand (du nennst diese Rechte) regieren. Das erstaunliche ist, da wird niemand mundtot gemacht sofern er sich an die Gesetze hällt. In linksversifften Ländern ist das aber nicht immer so dass alle Meinungen tolerriert werden. Beispiel Deutschland: Anhänger der AFD (demokratische gewählte, sich an die Verfassung haltende Partei – alles legal) werden versucht mundtot zu machen nur weil die Meinungen und Ansichten abweichen. Und nein das sind nicht Nazis, das ist die NPD.

Missx
Missx
Superredner
13 Tage 23 h

@Taberivo
Ihr seid zwei ganz schlaue. Ich würde euch einmal raten in den Iran zu fahren und dort einige Zeit zu leben. Dann erfahrt ihr eine zweite Geburt, was den Islam, die Scharia und die daraus resultierende Lebensweise bedeutet. Vor allem für Frauen. Schauen ob ihr dann noch pro Burka seid.

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
15 Tage 11 h

Allahu Sackhaar gebrüllt und kurze Zeit später gibt es Verletzte oder Tote.
Jemand hat mal gesagt: an den Terror müssen wir uns gewöhnen.
Aber ich will mich daran nicht gewöhnen. Ich hoffe viele andere auch nicht, bei den nächsten Wahlen daran denken wo man das Kreuzchen macht.

Tabernakel
15 Tage 6 h

Du beleidigst hier offen eine Religion.

Missx
Missx
Superredner
14 Tage 11 h

@Tabernakel
Das machen deine isis freunde doch selbst sobald sie in Allahs namen töten

zombie1969
zombie1969
Superredner
15 Tage 10 h

Derartige Angriffe werden so lange weiter gehen bis man den Extremen aus dieser Ecke keine Chance mehr bietet, sich in Ländern mit anderen Wertvorstellungen breit zu machen. Die muslimischen Fanatiker sehen ihren einzigen Lebenssinn offenbar darin, ihre Ansichten jedem, der anders glaubt, aufzuzwingen. Und dazu ist diesen Leuten sogar Gewalt recht. Und das entschuldigen sie mit ihrer “Religion”. Und dann wird vielfach sogar noch Verständnis gezeigt, was immer äusserste erstaunt. Wo das alles hinauslaufen wird, wird man schon in einigen Jahren sehen. 

Stimme der Wahrheit
Stimme der Wahrheit
Grünschnabel
15 Tage 10 h

Wieder keine chrisen! Wieder keine Europeär…

ahiga
ahiga
Grünschnabel
15 Tage 7 h

….vollpfosten??
ob das mit den jungfrauen net langsam etwas eng wird???

sarnarle
sarnarle
Grünschnabel
14 Tage 23 h

So itz hobse bold gnü do dei Hiessn??

wpDiscuz