Prozess am Landesgericht Salzburg

Mann wegen versuchten Mordes zu 14 Jahren Haft verurteilt

Montag, 12. November 2018 | 17:25 Uhr

Ein 54-jähriger Angeklagter ist von einem Schwurgericht am Landesgericht Salzburg am Montagnachmittag wegen versuchten Mordes zu 14 Jahren unbedingter Haft verurteilt worden. “Das Urteil ist nicht rechtskräftig”, sagte Gerichtssprecher Peter Egger der APA. Der geständige Türke hatte im Dezember 2017 in der Stadt Salzburg mit einer Pistole vier Schüsse auf einen 42-jährigen Landsmann abgefeuert.

Der Mann wurde dabei schwerst verletzt. Der 54-jährige Angreifer wurde nun auch wegen versuchter schwerer Nötigung, gefährlicher Drohung und illegalen Waffenbesitzes schuldig gesprochen.

Das Gericht sprach dem Opfer 30.000 Euro Teilschmerzensgeld zu, wovon der Angeklagte 2.000 Euro heute bezahlt hat. Der 54-Jährige muss zudem 11.000 Euro der Gebietskrankenkasse an Behandlungskosten für das Opfer zahlen.

Von: apa