Fischerboot wurde tagelang beobachtet

Mehr als 1,3 Tonnen Cannabis vor Kreta sichergestellt

Samstag, 03. März 2018 | 18:25 Uhr

An Bord eines syrischen Fischerbootes haben griechische Fahnder in einer spektakulären Aktion am Freitag mehr als 1,3 Tonnen Cannabis sichergestellt. Vier mutmaßliche Drogenhändler, alle Syrer, seien bei dem Einsatz festgenommen worden, erklärte ein Offizier der Küstenwache am Samstag. Das Boot sei seit Tagen beobachtet worden, hieß es.

Als das Boot rund 40 Seemeilen südlich von Kreta ankam, griffen die Besatzungen von zwei Schnellbooten der griechischen Küstenwache ein. Ein griechisches Nachrichtenportal veröffentlichte ein von der Küstenwache gedrehtes Video und Fotos von der Aktion. Das Boot wurde in den Hafen der kretischen Stadt Ierapetra gebracht, wo es durchsucht wurde. Die Beamten entdeckten dabei immer mehr Drogen an Bord, sagte der Offizier der Küstenwache.

Von: APA/dpa