Zahl der Corona-Toten in Italien weiter gesunken

Mehr als zwei Millionen Coronavirus-Infektionen in Europa

Samstag, 23. Mai 2020 | 19:14 Uhr

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Europa ist auf mehr als zwei Millionen gestiegen. Zwei Drittel der insgesamt 2.001.995 Corona-Fälle wurden in Russland, Großbritannien, Spanien, Italien und Frankreich verzeichnet, ergab eine Zählung der Nachrichtenagentur AFP auf Grundlage von Behördenangaben vom Samstag. 173.133 Infizierte starben demnach.

Europa ist der am stärksten von der Pandemie betroffene Kontinent. Weltweit wurden mittlerweile 5,2 Millionen Infektionsfälle und rund 339.000 Todesfälle registriert.

Russland ist mit knapp 336.000 gemeldeten Infektionen und 3.388 Todesfällen inzwischen zu einem neuen Krisenherd der Pandemie geworden. Weltweit wurden nur in den USA mehr Corona-Fälle verzeichnet. Besonders schwer betroffen sind in Europa außerdem Großbritannien (257.154 Fälle und 36.675 Tote), Spanien (234.824 Fälle und 28.628 Tote), Italien (229.327 Fälle und 32.735 Tote) und Frankreich (182.219 Fälle und 28.289 Tote). In Österreich wurden seit Beginn der Pandemie 16.418 Infizierte und 639 Tote gezählt.

Experten gehen davon aus, dass die offiziell bestätigten Zahlen nur einen Bruchteil der tatsächlichen Infektionsfälle abbilden, da in vielen europäischen Ländern nur schwer erkrankte Patienten auf das Coronavirus getestet werden.

Kroatien meldete erstmals seit 9. März einen Tag ohne registrierte Neuansteckung. In Kroatien hatte man die erste Corona-Infektion hatte man am 25. Februar verzeichnet. Dies teilte der Katastrophenschutz am Samstag in Zagreb mit. Bisher haben sich 2.243 Menschen nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, das die Lungenkrankheit Covid-19 auslösen kann. Die Zahl der Todesopfer beträgt 99.

Mit seiner langen Adriaküste, den vielen Buchten und Inseln ist Kroatien ein beliebtes Urlaubsland. Zugleich ist seine Wirtschaft stark vom Fremdenverkehr abhängig. Hotels und Zimmervermieter sind darauf eingestellt, im Sommer wieder Touristen zu empfangen. Trotzdem wird die bevorstehende Saison von der Corona-Pandemie überschattet. Experten halten es schon für einen großen Erfolg, wenn die Branche auf 50 Prozent ihres Vorjahresumsatzes von 10,5 Milliarden Euro käme.

Die Zahl der Covid-19-Todesopfer in Italien am Samstag ist gegenüber dem Vortag weiter gesunken. Die Zahl der Verstorbenen betrug in 24 Stunden 119, am Vortag waren es 130 gewesen, teilte der italienische Zivilschutz mit. Die Zahl der Verstorbenen seit Beginn der Pandemie in Italien vor drei Monaten stieg auf insgesamt 32.735. Die Zahl der aktiv Infizierten fiel in 24 Stunden unter die 60.000-Schwelle auf 57.752. Die Zahl der Covid-19-Patienten in Italiens Spitälern sank auf 8.695. Die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen fiel auf 572. In Heimisolation befinden sich noch 48.485 Personen. Die Zahl der Genesenen stieg auf 138.840.

In der Lombardei, dem Epizentrum des Coronavirus-Ausbruchs in Italien, wurden innerhalb von 24 Stunden 56 Tote gemeldet. Damit stieg die Gesamtzahl der dort Verstorbenen auf 15.840. Die Zahl der aktuell Infizierten lag in der gesamten Region bei 25.630. Die Zahl der Covid-19-Kranken in den lombardischen Spitälern betrug 4.026 Personen. Die Zahl der Patienten auf der Intensivstation sank unter die 200-Schwelle auf 199.

Eine 77-jährige Palästinenserin starb laut Gesundheitsministerium in einer Quarantäneeinrichtung am Rafah-Grenzübergang im Gaza-Streifen an der Krankheit. Das teilte ein Ministeriumssprecher am Samstag mit. Sie sei vergangene Woche aus Ägypten zurück in den Küstenstreifen gereist. Bisher war die Corona-Pandemie im Gazastreifen entgegen den Befürchtungen relativ glimpflich verlaufen. Nach einer Zunahme von Infektionen hatte die dort herrschende Hamas am Donnerstag Einreisen in das Gebiet vorerst untersagt. Die beiden einzigen Personen-Grenzübergänge Rafah und Erez sollen bis Ende Juni für Einreisende geschlossen bleiben.

Im besonders heftig von der Coronavirus-Pandemie betroffenen US-Bundesstaat New York war die Zahl der Toten an einem Tag erstmals seit rund zwei Monaten wieder zweistellig. Am Freitag seien in dem Bundesstaat mit rund 19 Millionen Einwohnern 84 Menschen nach einer Infektion mit dem Virus gestorben, sagte Gouverneur Andrew Cuomo. “Diese Nachrichten sind gute Nachrichten”, sagte Cuomo weiter. “Das ist ein Zeichen, dass wir echte Fortschritte machen.” Auch die Zahl der Neuinfektionen ging in dem Bundesstaat weiter zurück.

China verzeichnete offiziellen Angaben zufolge erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie, seit Jänner, keine neuen Infektionen mit dem Virus. Am Freitag habe es keine Neuinfektionen gegeben, teilte die Nationale Gesundheitskommission (NHC) am Samstag mit. Am Donnerstag waren es noch vier gewesen. Auch Kroatien meldete erstmals seit 9. März einen Tag ohne registrierte Neuansteckung. Die Zahl der bestätigten Fälle beläuft sich auf insgesamt 82.971. Die der offiziell gemeldeten Todesopfer blieb unverändert bei 4.634. Das liegt deutlich unter der Opferzahl in wesentlich kleineren Ländern. In China leben 1,4 Milliarden Menschen.

Von: APA/ag./dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Mehr als zwei Millionen Coronavirus-Infektionen in Europa"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lachhannes
Lachhannes
Tratscher
12 Tage 5 h

Da Chinesen ja die besten Freunde Italiens sind, steht nun Urlaubsreisen nach Italien nichts mehr im Weg.

hefe
hefe
Superredner
12 Tage 5 h

Neid eines Österreicher?! 🤔 Italien hat halt wenigstens viele schöne historische Sehenswürdigkeiten in ganz Italien und Italien ist sich eines der schönsten bekanntesten und berühmtesten Länder weltweit ob Japan China USA oder Kanada…… und für viele ein Traumziel…… Nicht alle haben Glück in einen so schönen Land zu leben, wir haben Alles Berge Meer Seen Städte schöne Frauen usw leider aber auch unfähige Politiker ob in Südtirol oder Kalabrien……. Hätte wir eine Regierung wie zum Beispiel in Deutschland wären wir eines der reichsten Länder

kaisernero
kaisernero
Superredner
12 Tage 3 h

eppas nit zu kennan, isch kein grund es nit zu tean………
…………………siehe gegenwärtige politik……..nu frogen

tuttmichl heiner
12 Tage 3 h

@hefe nicht alle haben das glück in so eineim schönen land zu leben….manche (wie ich) haben das pech in diesem land (das übrigens nie unser land sein wird,da wir deutsch sprechen und denken)leben müssen…und unser land (berge) hatt rein gar nix mit italien zu tun…sei es kulturell,geografisch noch mit der mentalität der jeweiligen menschen..

Lachhannes
Lachhannes
Tratscher
11 Tage 16 h

“Neid eines Österreicher?”

Ich bin Daitscher 🙂

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
11 Tage 13 h

@hefe…fast richtig beschrieben. Nur Schönheit allein reicht nicht aus, es braucht auch noch Köpfchen. Wer hat die gefühlt 100 Regierungen in den zurückliegenden 70 Jahren gewählt ? Viele Millionen deiner Landsleute leiden unter den Umständen, und das hat auch mit Neid von A, D oder sonstwo nichts zu tun. Das ist eher schon Mitleid

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
11 Tage 13 h

@Lachhannes….😡..du bist Deutscher 😉🤣

Lachhannes
Lachhannes
Tratscher
11 Tage 12 h

Ja, aus dem Städteviereck Mainz-Frankfurt-Aschaffenburg-Darmstadt

Missx
Missx
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

@Guenni
Wir Südtiroler brauchen dein Mitleid nicht

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
12 Tage 11 h

Wer’s glaubt, wird selig

Horti
Horti
Grünschnabel
12 Tage 13 h

Wie wir alle wissen kommen aus China nur vertrauenswürdige Meldungen. Polizeistaat!

tzick
tzick
Grünschnabel
12 Tage 2 h

Wie bei jedem Diktatorisch geführten Staat, will man sein Gesicht nicht verlieren… alles nur Täuschung und Lüge… Ich glaube den Chinesen schon lange nicht mehr..

george
george
Superredner
11 Tage 15 h

Ich glaub diesen Meldungen/Zahlen kein Wort mehr.

Neumi
Neumi
Kinig
11 Tage 11 h

Dann bringt’s dir auch nichts mehr, die Artikel zu lesen.

liebenswertnachgefragt
12 Tage 1 h

Ich denke, diese Zahlen könnten auch höher sein, wenn mehr Menschen getestet wären. Ich weiss von Bekannten, dass sie mehrere Tests machen mussten und diese jeweils unterschiedlich ausfielen. Meine Frage wäre eher, viele Menschen sind effektiv DURCH dieses Virus und NICHT wie viele MIT diesem Virus gestorben sind. Expertenmeinungen gehen ja bekanntlich davon aus, dass viel mehr Menschen mit diesem Virus infiziert sind, jedoch (fast) keinerlei Symptome verspüren oder bei der Infektion verspürt haben.

brixna
brixna
Tratscher
11 Tage 23 h

Danke china

dolomiti-lucani
11 Tage 12 h

@guenni; schönes Land ohne Köpfchen? @hefe; unfähige Politiker? Tja da muss ich Euch wiedersprechen. In Europa sowie und den USA haben sehr viele Italiener das Sagen…z.B. Mario Draghi Mike Pompeo in den States. Die Deutsche Regierung macht auch nicht alles richtig. Frag mal Gregor Gysi.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
11 Tage 12 h

Bei der räumlichen Situation in China ist es kaum zu glauben, dass die Zahlen so niedrig sind. Aber in Europa sind sie auch höher, wegen der Dunkelziffer.

wpDiscuz