Zahlreiche Unfälle am Pfingswochenende

Mehrere Tote bei Motorradunfällen am Pfingstwochenende

Sonntag, 09. Juni 2019 | 17:09 Uhr

Am Pfingstwochenende sind in Österreich mehrere Motorradfahrer tödlich verunglückt: Am Sonntag kam es im Burgenland zu einer Kollision mit einem Pkw und zwei Motorrädern. Ein Biker starb, vier Personen wurden verletzt. Bei einer Kollision zweier Motorräder in der Steiermark starben beide Lenker. Bereits am Samstag waren drei Biker bei Unfällen ums Leben gekommen.

Zum Hergang des Unfalles in Klingenbach (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) an der burgenländisch-ungarischen Grenze lagen zunächst noch keine Angaben vor. Einer der Motorradlenker starb laut Landesleitzentrale Burgenland an Ort und Stelle. Der zweite wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Eisenstadt transportiert. Zudem forderte die Karambolage drei Leichtverletzte, sagte eine Sprecherin auf Anfrage. Ein Notarzt- und zwei Rettungswagen rückten an die Unfallstelle in dem Grenzort aus. Polizei und Feuerwehr standen ebenfalls im Einsatz.

Bei einer Kollision von zwei Motorrädern auf der Soboth (Bezirk Deutschlandsberg) in der Steiermark sind am Sonntagnachmittag die beiden Lenker ums Leben gekommen. Einer der Biker starb noch am Unfallort, die Landespolizeidirektion Steiermark bestätigte auf APA-Anfrage Medienberichte, wonach der zweite nach der Einlieferung ins Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen war.

Der Unfall hatte sich gegen 13.45 Uhr auf der Südsteirischen Grenzstraße (B69) im Bereich des Stausees ereignet. Die Unfallursache stand vorerst nicht fest, die Ersterhebungen waren noch nicht abgeschlossen. Auch über die Identität der beiden Toten gab es vorerst keine Informationen von der Polizei.

Auch am Samstag endeten mehrere Motorradunfälle tödlich: Im steirischen Mariazell (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) kam ein Motorradfahrer auf der B 24 von der Fahrbahn ab und stürzte über eine Böschung. Ein Mann entdeckte den 62-Jährigen laut Polizeibericht und verständigte die Rettungskräfte. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Motorradfahrers feststellen.

Ein 35-jähriger Steirer prallte am Samstagnachmittag in Bad St. Leonhard (Bezirk Wolfsberg) in Kärnten mit seinem Motorrad ungebremst gegen einen Baumstamm, der kurz zuvor wegen einer starken Windböe auf die Straße gefallen war. Der Mann wurde nach Polizeiangaben vom Motorrad katapultiert und blieb mit lebensgefährlichen Verletzungen auf der Fahrbahn liegen. Der Mann starb trotz umgehend eingeleiteter Ersthilfe-Maßnahmen.

Am Tiroler Gaichtpass bei Weißenbach (Bezirk Reutte) prallte am Samstagvormittag ein Motorradfahrer auf der B199 mit einem Wohnmobil zusammen und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der Deutsche kollidierte in einer unübersichtlichen Kurve gegen das Wohnmobil, das von einem Parkplatz in die Straße einbog, berichtete die Polizei.

Von: apa