Vorsicht ist geboten

Meran rechnet mit Extremwetterereignissen

Montag, 04. Juli 2022 | 11:27 Uhr

Meran – Aufgrund der anhaltenden Hitzewellen muss auch die Stadt Meran mit möglichen Stürmen und extremen Regenfällen rechnen. Diese können auch kleinräumig, heftig und unvermittelt auftreten. Aufruf der Stadtverwaltung zur Vorsicht.

Die Meraner Stadtverwaltung appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, Vorsicht walten zu lassen und mögliche Gefahrenstellen zu meiden. Demnach sollte man sich bei starken Gewittern und Windböen nicht in der Nähe von Flüssen und Bächen sowie in der Nähe von Bäumen, Baukränen und Baustellen aufhalten. Auch nicht unbedingt notwendige Fahrten mit dem Auto sind zu vermeiden.

Windwarnskala

Windstärken werden auf der sogenannten Beaufort-Skala eingeteilt, welche die Windstärke ähnlich wie Knoten oder Kilometer pro Stunde angibt. Im Jahr 1805 entwickelte der englische Admiral Sir Francis Beaufort eine Skala zur Messung der Windstärke. Sie ist meistens in zwölf Stufen unterteilt, wobei ein Wert von null Beaufort (abgekürzt: bft) Windstille entspricht, der Wert zwölf bft hingegen einem Orkan.

Die in Südtirol am häufigsten auftretenden Windstärken liegen zwischen zwei (schwache Brise) und fünf (frischer Wind) bft.

§  Windstärke 5: Kleine Laubbäume beginnen zu schwanken.

§  Windstärke 6: Dicke Äste bewegen sich, an Telefonleitungen ist ein deutliches Pfeifen wahrzunehmen.

§  Windstärke 7: Erste Bäume schwanken.

§  Windstärke 8: Größere Bäume schwanken, erste Äste brechen ab.

Wenn der Wind mindestens neun Beaufort oder eine mittlere Geschwindigkeit von 75 Kilometer pro Stunde und mehr erreicht, spricht man von einem Sturm

§  Windstärke 9: Dachziegeln drohen von den Häusern zu fliegen.

§  Windstärke 10: Bäume werden entwurzelt, Äste brechen ab, Schäden an Häusern sind möglich.

§  Windstärke 11: Dächer können abgedeckt, Autos umgeworfen werden. Ein Windwurf kann ganze Schneisen in Wäldern hinterlassen.

§  Windstärke 12: An Land besteht die Gefahr schwerer Verwüstungen.

Weitere Infos

Der Warnlagebericht wird täglich vom Landeswarnzentrum veröffentlicht und kann auch abonniert werden.

Zur Frage Was tun? bei Gewitter, Hitzewellen, Waldbränden, Muren und Steinschlag, Überschwemmungen, Sturm hat der Zivilschutz Verhaltensempfehlungen zusammengestellt, damit sich alle angemessen vorbereiten und richtig verhalten können und damit zur eigenen und der Sicherheit anderer beitragen. Immer nach dem Motto: “Informiert und vorbereitet”.

warnungen.provinz.bz.it

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz