Eine Wasserstelle versorgt Zentrum für Geisteskranke und Drogenabhängige

Meraner Missionsgruppe hilft mit sieben neuen Brunnen im Benin

Freitag, 05. August 2022 | 17:59 Uhr

Meran – Den Zugang zu gutem Trinkwasser zu ermöglichen ist seit jeher Ziel des Brunnenbohrprogramms der Meraner Missionsgruppe „ein Brunnen zum Leben“. Das diesjährige Programm umfasst die Bohrung von sieben neuen Brunnen im Benin und wird von der Autonomen Provinz Bozen unterstützt.

In Zusammenarbeit mit den Diözesancaritasbüros von Abomey, Parakou, N’Dali und Natitingou und der „San Camillo de Lellis“ Gemeinschaft wird die, von Alpidio Balbo gegründete Hilfsorganisation aus Meran, im Benin neue Trinkwasserbrunnen bauen, die an die 17.000 Personen versorgen werden.

Die betroffenen Dörfer sind: Tokpa im Zou Gebiet, Gbedavo im Departement Collines,Taki Sari, Koubou, Boke, Tchakante im Departement Bourgou, und schließlich Fo-Mama im Atakora Gebiet.

In Gbedavo wird der Brunnen in einem Zentrum für Geisteskranke und Drogenabhängige gebaut, das vom Verein „San Camillo de Lellis“ geführt wird. Der Leiter des Vereins, Gregoire Ahongbonon wird von der internationalen Presse als der Mann bezeichnet, der in Afrika die „Geisteskranken von den Ketten befreit“. Das Zentrum liegt in einem Gebiet, in dem es keine öffentliche Wasserversorgung gibt, und da man damit rechnet, hier demnächst 350 Hilfsbedürftige aufzunehmen, wird es einen enormen Wasserbedarf geben.

Von den sieben geplanten Brunnen werden fünf mit einem Wasserturm mit Reservetank und einer Fotovoltaikanlage ausgestattet, die den nötigen Strom für die Pumpen liefert. Die zwei anderen werden mit Handpumpen betrieben und über keinen Wasserturm verfügen.

Das Brunnenprogramm 2022 der Meraner Missionsgruppe wird in etwa 170 000 Euro kosten, davon übernimmt die Autonome Provinz Bozen 109 000 Euro, während der Rest mit Spenden finanziert werden muss. Jeder Beitrag, ob klein oder groß, ist willkommen, und hilft, das gesteckte Ziel zu erreichen.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz