Die Suche nach Überlebenden läuft

Mindestens sechs Tote bei Hauseinsturz in Pakistan

Dienstag, 18. Juli 2017 | 15:59 Uhr

Beim Einsturz eines dreistöckigen Hauses in der südpakistanischen Millionenstadt Karachi sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Unter den Toten seien ein Kind und eine Frau, sagte ein Polizist, Fariduddin Mustafa, am Dienstag. Mindestens zehn Bewohner seien verletzt worden, als die Mauern im Morgengrauen nachgaben.

Rettungsleute versuchten noch, weitere Überlebende zu finden, sagte Mustafa. Sie arbeiteten ohne schwere Maschinen, um möglicherweise Verschüttete nicht zu verletzen. Angesichts der Tonnen von Geröll sei die Chance, Überlebende zu finden aber wohl gering.

Wie viele Menschen in dem Haus waren, als es einstürzte, blieb zunächst unklar. Auch zum Grund für den Kollaps konnten die Behörden noch nichts sagen. Örtliche Medien berichteten, das Gebäude sei zu alt gewesen. In Pakistan werden Sicherheitsstandards für Bauten oft nicht beachtet.

Die Provinzregierung habe im vergangenen Monat Räumungsbescheide für mehr als 300 einsturzgefährdete Gebäude verteilt, hieß es in Berichten. Das Haus, das jetzt eine Ruine ist, habe aber nicht auf der Liste gestanden.

Von: APA/dpa