Die Unglücksursache war zunächst unklar

Mindestens sieben Tote bei Zugsunglück in Marokko

Dienstag, 16. Oktober 2018 | 18:34 Uhr

Bei einem Zugsunglück in Marokko sind nach jüngsten Angaben mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Dutzende weitere Passagiere wurden nach Behördenangaben verletzt, als ein Zug am Dienstag rund 20 Kilometer nördlich der Hauptstadt Rabat entgleiste. Ein Sprecher der Bahngesellschaft ONCF gab die Zahl der Verletzten mit 86 an, andere Behördenvertreter sprachen von rund 100.

Sieben der Opfer wurden laut der Nachrichtenagentur MAP sehr schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen Mittag nördlich von Rabat auf Höhe der Ortschaft Sidi Bouknadel. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz