50-Jähriger schwebt zwischen Leben und Tod

Mit einer Überdosis Kokain in der Kaserne

Mittwoch, 13. Juli 2022 | 15:24 Uhr

Bozen – Die Carabinieri haben in Bozen einen 50-Jährigen vom Ritten aufgehalten, der sich um 3.00 Uhr in der Früh zu Fuß auf der Claudia Augusta-Straße herumgetrieben. Als er die Ordnungshüter bemerkte, begann er, in die entgegengesetzte Richtung zu rennen und warf ein blaues Päckchen zu Boden. In dessen Innerem befanden sich 20 Gramm Kokain.

Der Mann hatte keine Papiere bei sich und wurde deshalb mit auf die Kaserne genommen. Als die Ordnungshüter mit ihm dort ankamen, erklärte er plötzlich, dass er sich unwohl fühle. Die Carabinieri vermuteten, dass er zu viel Kokain geschnupft hat.

Vermutlich hatte sein Fluchtversuch dazu beigetrafen, dass die Drogen zu schnell in den Blutkreislauf gelangten. Die Carabinieri befürchteten, der Mann könnte jeden Moment an einer Überdosis sterben.

Sofort wurde das Bozner Krankenhaus verständigt. Ein Rettungswagen brachte den Mann in die Notaufnahme, wo er unter Aufsicht der Ärzte zur Beobachtung blieb.

Der Drogenkonsum hat in Südtirol drastisch zugenommen. Allein die Carabinieri haben im ersten Halbjahr 2022 insgesamt 182 Personen wegen Drogenkonsums gemeldet. Ein Großteil davon war minderjährig.

Acht Personen wurden im Drogenrausch am Steuer erwischt und deshalb angezeigt. In 63 Fällen wurden Ermittlungen wegen Drogenhandels aufgenommen, 46 Personen wurden angezeigt und sechs festgenommen. Fünf davon wurden auf frischer Tat ertappt.

Insgesamt wurden 200 Gramm Kokain, elf Kilogramm Haschisch und Marihuana sowie fast 200 Gramm in LSD getränkte Briefmarken, Ecstasy-Tabletten, Ketamin, GBL und andere Partydrogen beschlagnahmt.

Dabei handelt es sich nur um die Spitze des Eisbergs. Die Mengen wurden lediglich auf der Straße sichergestellt, sie sind nicht auf Drogenhändler im großen Stil zurückzuführen. Die Carabinieri schätzen, dass die Dunkelziffer der Nutzer um ein Vielfaches höher liegt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Mit einer Überdosis Kokain in der Kaserne"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
DerTom
DerTom
Superredner
26 Tage 4 h

solong man lei gmeldet werd bleib ols beim oltn – probiert amol bei drogenkonsum di firerscheine das 1’ x a johr und des 2’ x für immer zu nemmen, saftige geldstrofn aufzu brummen – des gildet auch für alkohol – mir tuets load fir di ersten de sel probiern miaßn ober sel tat schun wirkn

alex1992
alex1992
Tratscher
26 Tage 3 h

Wenn ein drogenkonsument dem regierungskommissariat gemeldet wird geschieht folgendes:
– präventivabzug führerschein
– abgabe reisepass
– in der identitätskarte wird vermeldet; NICHT für die ausreise gültig
– entzug etwailiger polizeilizenzen
– vorladung psychologisches gespräch

Eigentlich relativ hoch die strafe, wenn man etwas zu verlieren hat

N. G.
N. G.
Kinig
26 Tage 2 h

Alsi würdest du Süchtige für ihre Krankheit, denn es ist eine Krankheit, bestrafen?

S.d.s.S.
S.d.s.S.
Grünschnabel
25 Tage 23 h

@N. G. Krankheit??? man kann ja alles umkehren und schönreden😏

xXx
xXx
Kinig
25 Tage 22 h

@alex1992 so ein Bullshit. Gar nichts passiert. Du musst schon eine gewisse Menge bei dir Haben um als Dealer angeklagt zu werden und selbst dann gibt es kaum Konsequenzen. Der Konsum wird gemeldet und 2 Jahre später gibs ein Schreiben das man im Register eingetragen ist, das wars

Tottele
Tottele
Superredner
25 Tage 21 h

@xXx bitte zuerst mal an der richtigen Quelle nachfragen !

DerTom
DerTom
Superredner
25 Tage 21 h

@N. G. Krankheit isch bei mir epas onders – des sei psuff (alkoholoker) und giftlinge (drognobhängige) niemand hot ihmele sgog des zu nemmen des hobn sie selber ausgsuacht – a kronkheit suacht man sich nit aus

Entequatch
Entequatch
Tratscher
25 Tage 17 h

Mit deen ganzen schäden die ein süchtiger verursacht ist die strafe sehr mild.

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 12 h

@S.d.s.S. Laut WHO ist Drogensucht eine Krankheit! Das kehre nicht ich um, das ist FAKT!

brunner
brunner
Universalgelehrter
26 Tage 4 h

Das Krankenhaus Bozen verständigt?Schicken die dann einen Rettungswagen?

xXx
xXx
Kinig
25 Tage 22 h

Ja, was sonst?

Kinig
26 Tage 1 h

Arme Reiche Südtirol
Und dann jammern es fehlt an Geld

ieztuets
ieztuets
Tratscher
26 Tage 4 h

Jo leider gibs olleweil mehr Junge de woses Wochnende nit mehr zu tien wissn, als sich mit olle möglichen “Rauschmittel” voll zu lossen…

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
25 Tage 21 h

fangt mir Zigaretten/Alkohol an, geht dann mit Gras und Pillen in der Disco weiter und endet dann mit harten Drogen die mit jeder Menge Dreck gestreckt wurden.

Misanthrop
Misanthrop
Tratscher
26 Tage 1 h

In Südtirol schneit es mittlerweile das ganze Jahr, selbst im Juli bei über 30 Grad…

ieztuets
ieztuets
Tratscher
26 Tage 3 h

Folsch gelesn und i honn gemuent sein vorwiegend Junge, derweil…

Brummbaer
Brummbaer
Grünschnabel
25 Tage 13 h

Traurig, wenn schon Minderjährige keine anderen Interessen und Freizeitbeschäftigungen mehr finden, als sich in Drogen- oder Alkorausch zu versetzen! Arme Gesellschaft, da läuft was schief!

wpDiscuz