Im Fall eines Unfalls „Rettungseinsatz selbst bezahlen“

Mit Stöckelschuhen in Südtirols Bergen unterwegs – Ärger über Foto

Samstag, 23. Juli 2022 | 15:12 Uhr

Prags – In den sozialen Netzwerken kursiert ein Foto, das derzeit für viele Diskussionen sorgt. Das Bild, das angeblich auf einem Wanderweg in Prags aufgenommen wurde, zeigt eine Frau mit Stöckelschuhen. Touristen ohne passende Ausrüstung, die im alpinen Gelände Wanderungen unternehmen oder sich sogar auf Klettersteige begeben, sorgen immer wieder für Unmut – vor allem dann, wenn es zu Freizeitunfällen kommt.

Bürgermeister Friedrich Mittermair schließt nicht aus, dass es sich um ein echtes Foto aus der Gegend handelt. Auch er weiß, dass Touristen in Stöckelschuhen, Sandalen und Badeschlapfen auf dem Berg immer wieder vorkommen – und er zeigt kein Verständnis dafür. Stattdessen würde auch Mittermair strengere Regeln befürworten, wie er laut einem Bericht der Tageszeitung Alto Adige erklärt: „Falls eine Ausflüglerin mit Stöckelschuhen unglücklicherweise Opfer eines Bergunfalls wird, sollte sie die für die Kosten des Rettungseinsatzes aufkommen.“

Tania Cappellari von der Bezirksgemeinschaft Pustertal unterstreicht ebenfalls: Der Berg erfordere „Respekt sowie angemessenes Verhalten und angemessene Kleidung“. Bereits bei der Buchung sollten potentielle Urlaubsgäste darauf aufmerksam gemacht werden.

Immer noch würden das Gebirge und dessen Gefahren vielfach unterschätzt. Doch nicht nur die Betroffenen stolpern über ihre eigene Unwissenheit und Oberflächlichkeit, sondern solche Wanderer setzen auch die Rettungskräfte einem Risiko aus. Auch Cappellari ist deshalb dafür, dass in solchen Fällen eine Entschädigung verlangt wird, falls es zu einem alpinen Unfall kommt.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "Mit Stöckelschuhen in Südtirols Bergen unterwegs – Ärger über Foto"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
OrB
OrB
Universalgelehrter
26 Tage 45 Min

Sollte gar nicht zur Diskussion stehen, dass für Rettungseinsätze selbst bezahlt werden soll.
Für solche Fälle gibt es eine Versicherung oder selbst in die Tasche greifen.

Krissy
Krissy
Universalgelehrter
25 Tage 22 h

@OrB
Gehe mal davon aus, dass keine Versicherung in solchen Fällen zahlt.

el_tirolos
el_tirolos
Superredner
25 Tage 21 h

auch für die Rettung auf den Skipisten wird selbst bezahlt… Warum nicht auch im Gebirge mit einem Beitrag an die Bergrettung?

sultanine
sultanine
Grünschnabel
25 Tage 20 h

@el_tirolos

Das ist dann die Versicherung. Wir bezahlen jedes Jahr einen Beitrag an die Bergrettung und würden im Ernstfall kostenlos gerettet. Und das weltweit.

Wir sind maximal 3x im Jahr in den Bergen unterwegs. Auf normalen Wegen, mit Wanderschuhen. Aber passieren kann immer was.

OrB
OrB
Universalgelehrter
25 Tage 19 h

@Krissy
Hosch Recht, ist ja niemand anderes zu Schaden gekommen.

Tata
Tata
Superredner
24 Tage 20 h

@sultanine darum gehts im Artikel aber nicht…..

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Superredner
26 Tage 43 Min

Solche Fotos mag es geben. Aber es sind nicht solche Touristen die zu Einsätzen führen. Die meisten sind ganz normale Bergwanderer die sich verletzen oder einen Schwächeanfall erleiden. Und dann gibt es die echten Einsätze zur Rettung oder Bergung von verunglückten Bergsteigern.
Wer weniger Rettungseoinsätze will, muss dann auch vehement gegen Almen-Forstwege, gegen Waldparkplätze und Aufstiegshilfen sein.
Südtirol lebt davon dass es die Berge zum Rummelplatz gemacht hat, und es lebt sehr gut davon.

Tata
Tata
Superredner
24 Tage 20 h

solche Touristen sind es eben doch, die sich dann Ende April bewusst dafür entscheiden, in den Pragser Wildsee einbrechen zu wollen🤦🏻‍♀️

schlaue maus
schlaue maus
Grünschnabel
26 Tage 55 Min

Wie kann mann nur so dumm sein man informiert sich erster und dann kauft man sich bergschuhe

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 23 h

Sorry , wer in Prags ne Runde um den See geht, brauch echt keine “Bergschuhe”!

berlin
berlin
Grünschnabel
25 Tage 22 h

@schlaue maus ,der normale Hausverstand würde es einem schon sagen , aber leider fehlt der bei sehr vielen. Das Gleiche ist ,wie auf der Marmolata, sie war gesperrt und trotzdem gingen einige hinauf , um Fotos zu machen und wenn was passiert ,wer muss sie holen ?

jack
jack
Universalgelehrter
25 Tage 20 h

@N. G.
die war auf 2000 m oben nicht beim see

Frank
Frank
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

@schlaue maus Nicht für jede Wanderung benötigt man Bergschuhe, es kommt immer auf das konkrete Gelände an. Zudem gibt es explizid für leichtere Wanderungen entwickelte Halbschuhe und gar Sandalen für die ganz heißen Tage.

Tata
Tata
Superredner
24 Tage 20 h

@N. G. aber ordentliche Turnschuhe!

schlaue maus
schlaue maus
Grünschnabel
24 Tage 19 h

@Frank stell dir vor das weiss ich deswegen informiert sich zuerst oder nimmt man bergschuhe mit ganz einfach

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Superredner
25 Tage 20 h

Mit Stöckelschuhe in die Berge, mit Baby aufs Eis, mit ffp2 alleine im Garten… Ich vermisse den altbewährten Hausverstand.

Kinig
25 Tage 15 h

Könnte sein, dass der, die Person eine Pollen Allergie hat, oder einfach nur zu viel Staub ?

Tata
Tata
Superredner
24 Tage 20 h

mit der ffp2 allein im Garten ist aber kein Rettungseinsatz notwendig, dort kannst du barfuß, mit Stöckelschuhen und von mir aus auch nackt sitzen

marher
marher
Universalgelehrter
26 Tage 16 Min

Super Schild, tolle Idee der es aufgestellt hat.

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 23 h

Wanderwege in Prags und Stöckelschuhe geht gar nicht aber von alpinem Gelände zu sprechen ist mehr als hoch gegriffen!
Denn würde es man dann ganz genau nehmen, wären im Winter sehr viele selbst in der Stadt bei Eis und Schnee nicht ausreichend ausgerüstet. Bei den Jugendlichen mal angefangen und bei den Damen mit selbigen Schuhen aufgehört. Machen wir da dann auch Regeln? Machen wir für alles und jedes Regeln, immer und überall?

Knypser
Knypser
Tratscher
25 Tage 19 h

Nein, es braucht nicht für jede Situation Regeln. Normalerweise reicht der Hausverstand, und gegen Dummheit gibt es leider kein Mittel.

Tomturbo
Tomturbo
Grünschnabel
26 Tage 30 Min

ban auwertsgian ollm gschickt🤣

Faktenchecker
25 Tage 23 h

Einen Link zum Foto bitte!

jack
jack
Universalgelehrter
25 Tage 20 h

da ist sie

@
@
Universalgelehrter
25 Tage 20 h

Da hast du deine Links. Musst halt a bisschen russisch, rumänisch oder serbisch können.
https://bit.ly/3PRngNW
https://bit.ly/3BdutUo
https://bit.ly/3opZEnX

@
@
Universalgelehrter
25 Tage 1 h

@@
Manchmal verstehe ich die Forenteilnehmer nicht. Da fragt Faktenchecker nach Links, die ich ihm netterweise schicke und einige Forenteilnehmer diskreditieren das mit ein dislike👎 Hilfe ist anscheinend bei einigen Forenteilnehmer nicht gefragt.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
25 Tage 23 h

ich wäre dafür das alle BergRettungseinsätze jeder selber zahlen sollte. Er kann ja eine Versicherung machen.

Stryker
Stryker
Tratscher
25 Tage 21 h

Wern holt schiane Fotos gmocht hobn…Aufn Berg werd sie net gongen sein.Werd wieder mol ols aufgebauscht!

Gutgelaunt
Gutgelaunt
Neuling
25 Tage 22 h

Sehe das nicht so schlimm. Den die Person wird sicher selbst feststellen das Sie mit Stöckelschuhe nicht weit kommt. Sehe es alls Unwissenheit.
Schlimmer sind die Personen die sich Überschätzen.

Tata
Tata
Superredner
24 Tage 20 h

sorry, obo de überschätzt sich ah🤦🏻‍♀️

@
@
Universalgelehrter
25 Tage 20 h

Friedrich Mittermeier sollte eigentlich die Berge der Gemeinde der er vorsteht besser kennen. Das Bild mit dem “neuen” Verkehrszeichen auf dem Berg wurde schon vor fünf Jahren auf der Facebook-Seite des Nationalparks Piatra Craiului (Rumänien) gepostet. Da hat sich halt jetzt irgend wer einen Jux erlaubt und das ganze nach Prags “verlegt”

brunner
brunner
Universalgelehrter
25 Tage 23 h

Da müssten viele in unserer Spass und Adrenalingesellschaft Rettungseinsätze selbst bezahlen…

jack
jack
Universalgelehrter
25 Tage 20 h

foto ist echt
die Frau war sogar auf der Dürrensteinhütte 2040 m
😂😂 hab zu ihr gesag wie kann man mit solchen schuhen unterwegs sein?
sie sagte nur. damit gehen muss man können.
und sie war mit sicherheit 75 jahre alt👍👍😁

Ojehh
Ojehh
Neuling
25 Tage 22 h

die Presse mu wiedo amol dramatisieren, damit irgend a plätzin gscchriebn isch, des keart ver boten und geahndt. Punkt

Tata
Tata
Superredner
24 Tage 20 h

ohjee ohjeee😂😂

PuggaNagga
25 Tage 4 h

Der Seerundgang ist aber kein alpines Gelände. Mit Flip Flop schafft man das schon.
High Heels sind wirklich unpassend.
Mehr machen diese massen an Touris eh nicht als einmal halb oder viertel um den See zu laufen.

OH
OH
Superredner
24 Tage 19 h

Jeder läuft anders .

wpDiscuz