Das Motorrad verbrannte

Motorradlenker auf A1 bei Salzburg tödlich verunglückt

Donnerstag, 13. Juli 2017 | 17:52 Uhr

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Westautobahn (A1) bei Salzburg ist am Donnerstagvormittag ein Motorradlenker ums Leben gekommen. Der Mann war kurz vor dem Grenzübergang Walserberg mit seiner Maschine auf einen stehenden Lkw aufgefahren. Das Motorrad ging in Flammen auf, für den Lenker kam jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Wie die Polizei am Donnerstagabend berichtete, stand die Identität des Verunglückten noch nicht fest. Möglicherweise hat der Motorradfahrer übersehen, dass vor ihm ein Lkw-Lenker aus Ungarn am rechten Fahrstreifen seinen Sattelschlepper wegen eines Rückstaus angehalten hatte. Der Berufskraftfahrer bemerkte den Aufprall und sah, dass es im Heck des Aufliegers zu brennen begann.

Der Ungar lenkte den Lastwagen auf den Pannenstreifen. Als er bemerkte, dass sich auf dem Motorrad noch eine Person befand, holte er einen Feuerlöscher. Mit zwei weiteren Helfern gelang es ihm, den Brand zu löschen. Dem Biker konnten sie aber nicht mehr helfen. Die Westautobahn war in Fahrtrichtung Deutschland nach dem Unfall für rund drei Stunden gesperrt. Es wurde eine lokale Umleitung eingerichtet.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz