Laut Polizei prallte der Mann mit dem Kopf gegen harten Gegenstand

Mountainbiker stürzte bei Abfahrt auf Tiroler Forstweg: Tot

Sonntag, 13. August 2017 | 21:35 Uhr

Ein deutscher Mountainbiker ist am Sonntagnachmittag bei der Abfahrt in einem steilen Waldgelände in Gerlos (Bezirk Schwaz) ums Leben gekommen. Der 56-Jährige kam gegen 16.15 Uhr von einer Forststraße ab und stürzte etwa zehn Meter ab, teilte die Landespolizeidirektion Tirol mit. Er dürfte mit dem Kopf gegen einen harten Gegenstand geprallt sein und sich so tödlich verletzt haben.

In Hochfilzen (Bezirk Kitzbühel) wurde am späten Sonntagnachmittag außerdem ein deutscher Radfahrer bei einem Frontalzusammenstoß mit dem Auto einer 28-jährigen Österreicherin schwer verletzt. Die Frau hatte ihr Auto im Kreuzungsbereich der Gemeindestraßen Oberwarming und Tennweg angehalten, als der 39-jährige Deutsche in diesen einfuhr, hieß es von der Landespolizeidirektion Tirol. Durch die Wucht der Kollision sei der Radfahrer gegen die Windschutzscheibe geschleudert und schwer verletzt worden. Er sei nach Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber ins Klinikum Rosenheim geflogen worden.

Von: apa