Die Polizei ermittelt

Kärnten: Mountainbiker stürzten über versteckte Krallen

Sonntag, 02. Oktober 2016 | 12:10 Uhr

Die Kärntner Polizei ermittelt wegen Metallkrallen, die auf einem Waldweg am Maria Saaler Berg in Klagenfurt teilweise vergraben waren und für Unfälle von Mountainbikern gesorgt haben. Vergangene Woche sei eine Anzeige diesbezüglich eingegangen, teilte die Landespolizeidirektion Kärnten mit. Die Erhebungen seien noch nicht abgeschlossen.

Laut “Kronen Zeitung” waren zwei Radfahrer auf dem Waldweg direkt hintereinander gestürzt. Als sie nach der Ursache für ihre kaputten Reifen suchten, fanden sie die im Waldwegboden versteckten Krallen. Sie gruben die Platte mit den hinaufstehenden Krallen aus und brachten sie zur Polizei. Die Mountainbiker blieben bei ihren Stürzen unverletzt.

Von: apa