Der Verdächtige muss sich täglich bei der Polizei melden

Mutmaßlicher Brandstifter von Bozen aus Hausarrest entlassen

Mittwoch, 21. September 2022 | 11:16 Uhr

Bozen – Die Behörden haben den mutmaßlichen Brandstifter von Bozen aus dem Hausarrest entlassen. Medienberichten zufolge muss er aber täglich bei der Polizei vorstellig werden.

In den Sommermonaten hat es rund um Bozen immer wieder gebrannt. Schließlich wurde Ende August der 20-jährige Mann aus Bozen in der Nähe eines Feuers am Glaningerwegs mit einem Feuerzeug angehalten.

Er steht im Verdacht, mehrere Brände rund um Bozen gelegt zu haben. Die Ermittler halten sich derzeit noch bedeckt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Mutmaßlicher Brandstifter von Bozen aus Hausarrest entlassen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Kinig
12 Tage 14 h

Das ist ja die höchste Schweinerei, kein Wunder, dass wir nicht mehr akzeptable Zustände haben! 😡

Faktenchecker
12 Tage 8 h

Trinchen ist er bereits verurteilt?

N. G.
N. G.
Kinig
12 Tage 8 h

Dir ist klar, dass der Prozess noch stattfindet?
Ganz normaler Vorgang!

Faktenchecker
11 Tage 17 h

NG Dir ist klar, dass noch gar kein Prozess eröffnet ist?

Faktenchecker
10 Tage 15 h

@Faktenchecker
NG Da biste platt – wa?

letzwetto
letzwetto
Tratscher
12 Tage 12 h

Wie bitte? Jeden tag waldarbeiten und die würmen von den bäumen holen

DontBeALooserBeASchmuser
12 Tage 2 h

Schon mal was von “Unschuldig, bis die Schuld bewiesen wurde” gehört?

In Italien saßen schon etliche Leute unschuldig und entgegen jeglicher rechtlicher Grundsätze im Gefängnis.

ieztuets
ieztuets
Superredner
11 Tage 18 h

Entweder Psychiatrie oder freiwillige Arbeit im Wald bei Forstbehörde!

wpDiscuz