Wiener Polizei nahm in den USA gesuchten Ex-Soldaten fest

Nach sieben Jahren Flucht: US-“Most Wanted” in Wien gefasst

Sonntag, 22. April 2018 | 12:45 Uhr

Ein Mann, der von den US-Behörden wegen schwerer Straftaten gesucht worden war, ist am Freitag in der Wiener Innenstadt festgenommen worden. Der Ex-Soldat (50) wurde von zwei Zielfahndern des Bundeskriminalamts (BK) und zwei ihrer Kollegen vom Landeskriminalamt in einem Geschäft geschnappt, bestätigte BK-Sprecher Vincenz Kriegs-Au US-Schlagzeilen und einen Bericht der “Krone” vom Sonntag.

Der aus Madison im US-Staat Wisconsin stammende Beschuldigte war sieben Jahre lang international gesucht worden, u.a. von Interpol, wo er auf der “Most Wanted”-Liste geführt wurde. Im Jahr 2011 hätte sich der ehemalige Angehörige der U.S. Marines wegen 74 Anklagepunkten, darunter sexueller Missbrauch und Stalking, Körperverletzung, Kidnapping und Besitz von Kinderpornografie, vor Gericht verantworten sollen, tauchte aber unter. Er soll u.a. seine ehemalige Lebensgefährtin verfolgt, verprügelt und zu entführen versucht haben, als sie ihn verlassen wollte. Später erhoben weitere Ex-Freundinnen ähnliche Vorwürfe.

Zuletzt dürfte er sich zumindest eine Zeit lang in Wien aufgehalten haben, in Österreich liege gegen den Mann aber nichts vor, berichtete Kriegs-Au der APA. “Er hatte sich offenbar jahrelang in Europa versteckt gehalten und ist dabei immer wieder bei verschiedenen Frauen untergeschlüpft.”

Auf Ersuchen der US-Behörden hatte die Staatsanwaltschaft Wien Haftbefehl erlassen, die Zielfahnder machten den Gesuchten in Zusammenarbeit mit dem U.S. Marshal Service und einem Verbindungsbeamten der US-Botschaft ausfindig. Der Zugriff erfolgte am Freitag gegen 9.30 Uhr in einem Einzelhandelsgeschäft in der Wiener City.

Der Irak-Veteran sei unbewaffnet und unbegleitet gewesen und habe sich widerstandslos festnehmen lassen, so der Sprecher. Nunmehr sitzt er im Landesgericht. “Die Vorbereitungen für eine Auslieferung sind im Laufen”, sagte Kriegs-Au.

Von: apa