Die Entnahmen beginnen im Herbst 2022

Nationalpark Stilfserjoch: Rotwildentnahmen gutgeheißen

Dienstag, 19. Juli 2022 | 15:18 Uhr

Bozen/Prad – Im Nationalpark Stilfserjoch gibt es besonders viel Rotwild, das den Bergwald und auch die landwirtschaftlichen Kulturen schädigt. Die Dichte liegt zwischen 5,5 und zehn Stück Rotwild je Quadratkilometer, was beispielweise die Waldverjüngung fast unmöglich gemacht hat. Heute hat die Landesregierung den Rothirschplan für den Zeitraum von 2022 bis 2026 gutgeheißen. Durch diesen fünfjährigen Rothirschplan sollen die erhöhte Rothirschdichte in den Gebieten des Nationalparks Stilfserjoch reduziert und das aus den Fugen geratene ökologische Gleichgewicht wiederhergestellt werden. Der 177 Seiten umfassende Plan zum Management des Rothirsches 2022-2026, den das Amt für den Nationalpark Stilfserjoch erarbeitet hat, war zuvor vom gesamtstaatlichen Institut für Umweltschutz und Umweltforschung ISPRA (Istituto Superiore per la Protezione e la Ricerca ambientale) positiv beutachtet worden. Für das ISPRA ist jedes Jahr ein weiterer Kontrollbericht vorgesehen.

Landesrätin Maria Hochgruber Kuenzer, in deren Zuständigkeit der Nationalpark Stilfserjoch fällt und die den Rothirschplan 2022-26 heute der Landesregierung zur Genehmigung vorgelegt hat, verweist darauf, “dass der Rothirschplan vor allem dazu dient, das ökologische Gleichgewicht zu erhalten und die Rothirschpopulation im Nationalpark Stilfserjoch zu reduzieren”. “Der Plan ermöglicht eine geregelte Entnahme, um Schäden in der Land- und Forstwirtschaft vorzubeugen”, unterstreicht Hochgruber Kuenzer.

Im Zuge der heutigen Plangenehmigung wurde der Direktor im Landesamt für den Nationalpark Stilfserjoch, Hanspeter Gunsch, mit der Umsetzung des Planes und den notwendigen Entnahmeaktionen beauftragt. “Die Entnahmen beginnen im Herbst 2022 in den Gebieten Mittlerer Vinschgau, Martell, Gomagoi, Taufers und im Ultental”, informiert Amtsdirektor Gunsch. “Die Entnahmeaktion wird vom Landesamt für den Nationalpark Stilfserjoch koordiniert und organisiert. Die Entnahmen werden in Zusammenarbeit mit eigens dafür geschulten Entnahmespezialisten und Emtnahmespezialistinnen durchgeführt, von denen unser Amt bisher knapp 500 ausgebildet hat”, berichtet Amtsdirektor Gunsch. Der letzte Entnahmespezialisten-Kurs hat im Juli 2021 stattgefunden.

Der heute genehmigte Plan beinhaltet unter anderem ein Populationsmonitoring, er zeigt den Einfluss des Rothirsches auf den Wald, das Grünland und die damit zusammenhängenden Schäden auf und umfasst eine Beurteilung der vergangenen Kontrollpläne auf die Populationsdynamik und den Erhaltungs- und Kontrollplan für den Fünfjahreszeitraum 2022 bis 2026.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Nationalpark Stilfserjoch: Rotwildentnahmen gutgeheißen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Phobia
Phobia
Neuling
28 Tage 9 h

„Emtnahmespezialistinnen” …. Wow, und gleich 500 davon. 😆

Faktenchecker
28 Tage 5 h

Lasst das natürliche Gleichgewicht zu. Mehr Wölfe braucht das Land.

nixischfix
nixischfix
Tratscher
28 Tage 4 h
Fr. Kuenzner, dachte für diese Zwecke wurde der Wolf eingesetzt um das ökologische Gleichgewicht in der Waage zu halten. So habe ich das gelesen… Wenn jetzt so viel Rotwild zum Abschluss freigegeben wird, bedeutet das dass das Projekt “Wolf” gescheitert ist. Um unsere Almen/Naturparke/Nationalparke erhalten zu können bedarf es auch den Lebensraum für Nutztiere zu gewährleisten. Dies allerdings steht auf der Kippe den ein normal denkender Mensch opfert sicher keine 20 Schafe für 5 Wölfe, nur als Beispiel genannt. Nun benötigen wir sogar Entnahmespezialisten die extra ausgebildet wurden und ich wette für diese Damen und Herren wird sogar ein eigenes… Weiterlesen »
Roby74
Roby74
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

@nixischfix
OMG!🙄🤦🏼‍♂️Wieder einer der glaubt Wölfe wurden angesiedelt und nicht das sie von alleine zugewandert wären.😤
Hast Du überhaupt eine Ahnung wieviele Kilometer ein Wolf auf der Suche nach einem neuen Revier zurücklegen kann in nur einer Nacht❓🤔

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
27 Tage 17 h

Entnahmespezialisten und-spezialistinnen🤣😂😅!!!
Dieses Wort muss man sich erstmal durch den Kopf schwirren lassen.😆😝😜
Nichts anderes als Jäger mit Begleiter und mit Befähigung zur Jagd in einem Nationalpark❗

wpDiscuz