Bis inklusive Sonntag kann man sich unkompliziert immunisieren lassen

Neue Impfangebote in Wien motivierten fast 700 Menschen

Montag, 02. August 2021 | 16:45 Uhr

In Wien sind mit heutigem Montag neue Impfangebote gestartet. Einerseits können Menschen ohne Termin ins Austria Center (ACV) kommen und den Wirkstoff frei wählen. Wer nicht so weit fahren möchte, kann stattdessen ohne Anmeldung zu einer der acht neuen Impfboxen gehen. Am Nachmittag zog das Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) eine erste Bilanz: Fast 700 Menschen nutzten bis zur Mittagszeit die neuen Möglichkeiten.

Die konkreten Zahlen im Detail: 430 Menschen kamen dabei zum Impfen ins ACV, 253 zu den neuen Impfboxen. Wobei die Verantwortlichen insbesondere mit den Zulauf zu letzteren zufrieden waren: “Das Angebot der neuen Impfboxen wurde bereits in den ersten Stunden gut angenommen. Das bestätigt die Vorgehensweise der Stadt Wien das niederschwellige Impfen zu den Menschen zu bringen”, sagte ein Sprecher des Stadtrats der APA.

Weiters betonte er, dass die vergangenen Wochen gezeigt hätten, dass das Impfen ohne Anmeldung von der Wiener Bevölkerung sehr gut angenommen worden sei: “Im Juli wurden über 38.000 Impfstiche durch diese Aktionen gesetzt – davon rund 32.000 im ACV. Diese Impfaktionen werden im ACV mit dieser Woche fortgesetzt.”

Im Austria Center Vienna wird im Rahmen der heute angelaufenen Impfaktion bis Sonntag jeweils von 7.00 bis 19.00 Uhr die Impfung gegen das Coronavirus mit allen verfügbaren Impfstoffen angeboten. Zur Auswahl stehen dabei die Hersteller BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson.

Mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und Moderna können Personen ab zwölf Jahre geimpft werden. AstraZeneca und Johnson & Johnson stehen zudem Personen über 18 Jahren zur Verfügung. Der Abstand zur zweiten Teilimpfung kann man sich je nach Wunsch flexibel vereinbaren. Beim Impfstoff von Johnson & Johnson ist nur ein Stich zur vollständigen Wirksamkeit notwendig. Mitzubringen sind folgende Dokumente: Personalausweis und wenn vorhanden eine E-Card.

Mit dem heutigen Montag ihren Betrieb haben auch acht neue Impfboxen aufgenommen, wo ebenfalls anmeldefrei geimpft wird. Die Boxen stehen über die ganze Stadt verteilt – die Standorte befinden sich in der Leopoldstadt, in Neubau, in Favoriten, in Hietzing, Döbling und Liesing. Die Boxen sind täglich von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Ausgenommen davon ist der Standort am Riesenradplatz im Prater. Hier wird täglich von 10.00 bis 15.00 Uhr und von 16.00 bis 21.00 Uhr geimpft.

Schon seit Anfang Juli gibt es außerdem eine Impfbox am Rathausplatz, die täglich von 17.00 bis 22.00 Uhr geöffnet ist. An den Wochenenden wird zudem in jeweils einer Box auf der Donauinsel und beim Stadionbad sowie auf der Alten Donau mit dem Impfboot geimpft. Ab Mittwoch touren außerdem zwei Impfbusse durch die Stadt und machen an stark frequentierten Orten und bei Jugendzentren Station.

Insgesamt sind in Wien 1.100.174 Personen gegen das Coronavirus geimpft worden. Das entspricht 57,3 Prozent der städtischen Bevölkerung. Davon haben bereits 943.588 Menschen auch schon die zweite Injektion erhalten – für den vollständigen Schutz der Impfung braucht es mit Ausnahme des Wirkstoffes von Johnson & Johnson zwei Dosen. Damit sind 49,1 Prozent der Wienerinnen und Wiener komplett geimpft.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz