Gruppenleiter der Rheuma-Liga treffen sich in Eppan

Neues Angebot – Sorge wegen steigender Energiepreise

Dienstag, 04. Oktober 2022 | 12:54 Uhr

Eppan – Kürzlich trafen sich die Bezirks- und Gruppenleiter der Rheuma-Liga in Eppan. Hauptsächlich ging es um den bevorstehenden Start der Therapiekurse im Oktober, welche vorwiegend in Präsenz stattfinden werden. Neu im Angebot sind die Kurse „Tanz mit – bleib fit“ (Tanztherapie), Mentaltraining, Pilates und Thai Chi.

„Gemeinsam mit unseren Vertretern vor Ort möchten wir stets das bestmögliche Angebot für unsere Mitglieder schaffen“, meint dazu der Präsident der Rheuma-Liga Günter Stolz. Einige Sorgen bereiten dem Verein die enorm gestiegenen Energiepreise. „Besonders im Bereich der Wassergymnastik haben wir zunehmend Schwierigkeiten, geeignete und aufgeheizte Schwimmbecken zu finden bzw. die Kurse zu finanzieren. Dabei sind die Warmwassergymnastik und die geschonte Bewegung im Wasser sehr wichtig für die Betroffenen. Sie hilft den Menschen, sich ihre Beweglichkeit zu erhalten. Wir können und wollen die Kosten nicht 1:1 an die Mitglieder weitergeben, da die chronisch-kranken Menschen bereits sehr viel Geld für Medikamente und Kuren ausgeben. Als Gesellschaft sollten wir verhindern, dass die aktuellen Krisen wieder einmal die Verwundbarsten unter unseren Mitmenschen treffen.“, unterstreicht der Geschäftsführer der Rheuma-Liga Andreas Varesco.

Insgesamt ist es der Rheuma-Liga wieder gelungen ein umfangreiches Therapieangebot auf die Beine zu stellen. Allerdings brauche der Verein dringend freiwillige Helfer in den Bezirken Pustertal, Wipptal und Vinschgau. Nur so könne die umfangreiche Vereinsarbeit aufrecht erhalten werden, erklärt abschließend der Präsident der Rheuma-Liga Günter Stolz.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland