Eine Schülerin "packte" aus

NÖ Lehrer unter Verdacht von Übergriffen auf Kinder

Freitag, 05. Mai 2017 | 17:25 Uhr

Im Weinviertel steht ein Volksschullehrer unter Verdacht, bis zu fünf Kinder gestreichelt und geküsst zu haben. Nach einem Bericht von “Heute” online bekamen die Eltern der betroffenen Schule einen Informationsbrief. Landesschulrat Johann Heuras habe den Pädagogen sofort suspendiert. Der Gratiszeitung zufolge habe der 55-Jährige die Übergriffe zum Teil zugegeben.

Der Fall sei bekannt geworden, nachdem eine Schülerin der dritten Klasse ihren Eltern erzählt hatte, dass der Lehrer sie “immer auf den Schoß” nehme. Laut “Heute” ermittelt die örtliche Polizei. Der NÖ Landespolizeidirektion lagen noch keine Informationen zu der Causa vor, hieß es jedoch auf APA-Nachfrage.

Von: apa