Beifahrerin mit leichteren Verletzungen

Notoperation von Steirerin nach Unfall auf Schneefahrbahn

Donnerstag, 14. Dezember 2017 | 09:55 Uhr

Zwei Arbeitskolleginnen aus der Oststeiermark sind in der Nacht auf Donnerstag mit ihrem Auto von der Schneefahrbahn im Raum Gasen (Bezirk Weiz) abgekommen und in einen Wald geschlittert. Die 20-jährige Lenkerin erlitt dabei einen Milzriss und musste im Krankenhaus notoperiert werden, schilderte die Polizei aus Ratten gegenüber der APA. Die Beifahrerin kam mit leichteren Verletzungen davon.

Die beiden Frauen waren nach ihrer Schicht noch gemeinsam essen gefahren und hatten einen Freund besucht. Als sie kurz vor 3.00 Uhr auf einer schmalen Gemeindestraße in Gasen am Heimweg waren, dürften sie laut Polizei zu schnell für die Fahrbahnverhältnisse unterwegs gewesen sein. Ob die Lenkerin Alkohol getrunken hatte, sei noch nicht klar – Anzeichen dafür habe es jedoch keine gegeben. Donnerstagvormittag hatte sie ihre Not-OP laut Polizei bereits überstanden, sie befand sich aber noch auf der Intensivstation.

Von: apa