Frau konnte sich noch ans Ufer bringen

Österreicherin stirbt nach Hai-Angriff im Meer vor Ägypten

Samstag, 02. Juli 2022 | 22:15 Uhr

Eine Österreicherin ist beim Schwimmen im Badeort Hurghada in Ägypten von einem Hai angegriffen und tödlich verletzt worden. Der Frau wurden durch die Bisse ein Arm und ein Bein abgerissen. Die 68-Jährige rettete sich noch ans Ufer, erlitt aber dann am Weg ins Krankenhaus einen tödlichen Herzinfarkt, hieß es. Mehrere Medien berichteten über den tragischen Vorfall. Das österreichische Außenministerium bestätigte den Tod einer Österreicherin in Ägypten.

Der rund zwei Meter lange Hai griff laut Medien in der Bucht von Sahl Hasheesh die Frau an. Sie war gerade zum Schwimmen gegangen und soll Flossen getragen haben. Die Behörden haben den Strandabschnitt und die Umgebung nun für drei Tage abgesperrt.

Laut Außenministerium handelt es sich um eine Frau aus Tirol. Die österreichische Botschaft in Kairo ist in Kontakt mit der Familie der 68-Jährigen sowie den örtlichen Behörden. Laut der Botschaft war die Tirolerin mit ihrem ägyptisch-stämmigen Lebensgefährten am Strand. Die Frau habe sich in einem zum Schwimmen freigegebenen Gebiet aufgehalten. Die Frau aus Kramsach (Bezirk Kufstein) sei bereits seit 2. Juni in Ägypten auf Urlaub gewesen. Sie hinterlasse eine Tochter.

Nach Angaben des Statistik-Portals Statista hat es im vergangenen Jahr weltweit 73 Hai-Angriffe gegeben. Neun von ihnen endeten tödlich. Die meisten Attacken fanden zuletzt in den USA und Australien statt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Österreicherin stirbt nach Hai-Angriff im Meer vor Ägypten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
onassis
onassis
Superredner
1 Monat 11 Tage

selber Schuld; warum muß man jetzt nach Ägypten fahren wenn es in Europa genau so warm und noch dazu schöner ist?

Aperol
Aperol
Neuling
1 Monat 11 Tage

Dieses blöde Kommentar kannst du dir sparen. Jeder macht Urlaub wo und wann er will.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 11 Tage

…warst wohl noch nie im Roten Meer tauchen…
🐟🐠🐡

Queen
Queen
Superredner
1 Monat 11 Tage

@onas wieso ein neidisch böser Kommentar unter so einem Artikel sein muss!?
Wie tragisch, Ruhe in Frieden.

onassis
onassis
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Aperol jeder der dort badet muß wissen daß er sich in Lebensgefahr begibt und deshalb ist man schlußendlich selbst verantwortlich .

onassis
onassis
Superredner
1 Monat 11 Tage

@Doolin dieses Risiko bin ich und werde es auch nie eingehen, aber wenn du weiterhin russisches Roulett spielen willst und dich auffressen willst ist das deine Sache

rapunzel86
rapunzel86
Neuling
1 Monat 11 Tage

Dei hot fo net Urlaub gimocht sondon leb in Ägypten

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 11 Tage

onassis, na ja also , wenn ich gerne auf den Berg gehe und ausrutsche bin ich selbst schuld! Ja , dann ist es gescheider wir bleiben alle im Bett liegen mit der Hoffnung, dass wir nicht herausfallen!

Kinig
1 Monat 11 Tage

Vielleicht , weil es dort schön ist ? Weil man dort 14 Tage Urlaub machen kann und hier mit demselben Geld nur 4 Tage ?

Ninni
Ninni
Kinig
1 Monat 11 Tage

Wie schlimm, Gänsehaut pur ..wo schnorcheln dort vor Ort soo schön sein kann 🙈

☹…Schock für alle rundum

wie muss die Frau gelitten haben ..Arme ..rip 🙏

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 11 Tage

…oh mein Gott, wie oft war man da schon schnorcheln…

onassis
onassis
Superredner
1 Monat 11 Tage

dieses Unterfangen solltest du schnellstens unterlassen wenn dir dein Leben etwas wert ist.

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Aufrichtiges Beileid!

wpDiscuz