Die Familie musste das Unglück mit ansehen

Opa und Enkel in den Schladminger Tauern abgestürzt

Dienstag, 15. August 2017 | 21:13 Uhr

Bei einem Bergunglück in den Schladminger Tauern (Bezirk Liezen) sind am Dienstag zwei Alpinisten ums Leben gekommen. Die beiden waren nach Angaben der Polizei am Höchstein mehr als 60 Meter in eine steil abfallende Rinne gestürzt. Bei den Toten handelt es sich um einen 75 Jahre alten Mann aus dem Bezirk Liezen und seinen 26 Jahre alten Enkel. Die Familie musste das Unglück mit ansehen.

Die Familie war zu acht zu der Bergwanderung aufgebrochen, das Unglück ereignete sich an einer exponierten Stelle, vermutlich ist einer der beiden ausgerutscht. Die Alpinpolizei, Bergretter und Mitarbeiter des Roten Kreuzes bargen die Leichen, die Familienmitglieder wurden teilweise mit Hubschraubern zu Tal gebracht, ein Kriseninterventionsteam stand für sie bereit.

Die Bergung der Leichen war laut Polizei gegen 15.30 Uhr abgeschlossen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei, die Obduktion und Befragungen der Zeugen waren am frühen Abend noch nicht abgeschlossen.

Von: apa