Die Zahl der am Coronavirus Erkrankten steigt wieder

Personal von drei Mödlinger Lokalen in Quarantäne

Montag, 13. Juli 2020 | 16:03 Uhr

Personal von drei Mödlinger Lokalen ist unter Quarantäne gestellt worden, weil ein Gast, der alle drei Örtlichkeiten besucht hatte, positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Von der Absonderung betroffen sind nach Angaben aus dem Büro von Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) vom Montag insgesamt 17 Personen, darunter auch mehrere weitere Gäste eines Lokals.

Wie der “Kurier” online berichtete, haben die drei Lokale mittlerweile allesamt vorübergehend geschlossen. Laut Anton Heinzl, dem Sprecher von Königsberger-Ludwig, handle es sich dabei allerdings um keine behördlichen Schließungen.

Mit Stand Montagvormittag hat es in Österreich 1.240 aktiv an Covid-19 Erkrankte gegeben. In den vergangenen 24 Stunden kamen 51 Neuinfektionen hinzu. Zuletzt waren es mehrfach mehr als 100 Neuinfizierte gewesen. 708 Menschen sind bisher an den Folgen des Coronavirus gestorben, exakt 17.000 gelten als genesen, so die Zahlen des Innenministeriums.

Die Zahl der Infizierten könnte noch steigen, wurde doch in der Vergangenheit am Wochenende oftmals weniger getestet. Montagvormittag befanden sich 82 Personen im Krankenhaus, acht mussten auf der Intensivstation behandelt werden.

Die meisten Neuinfektionen gab es am Montag erneut in Oberösterreich. Hier kamen in den vergangenen 24 Stunden 25 Infizierte hinzu, in Wien waren es 19. Drei weitere Erkrankte meldete Niederösterreich, zwei die Steiermark, jeweils eine Neuinfektion Tirol und Vorarlberg. In Kärnten, Salzburg und dem Burgenland kamen seit Sonntag keine neuen Fälle hinzu.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Personal von drei Mödlinger Lokalen in Quarantäne"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
marher
marher
Universalgelehrter
26 Tage 2 h

Die ganze Welt sitzt im selben Boot. Wir hätten noch die Möglichkeit Schlimmeres zu verhindern. Dabei machen wir genau das Umgekehrte ” Masken herunter, kaum Distanz und feiern was das Zeug hält” und Hausverstand zum Teil Null.

Gudrun
Gudrun
Superredner
26 Tage 2 h

Grenzen zu !!!!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
26 Tage 2 h

Daran sind bestimmt die Touristen schuld.

falschauer
25 Tage 21 h

wer denn sonst, wer treibt sich auf dem ballermann auf mallorca um, es ginge auch mit mehr verstand und respektvoller….bleibt nur zu hoffen, dass auf mallorca nicht dasselbe passiert wie in ischgl….viele haben nichts, aber gar nichts daraus gelernt und die leidtragenden sind alle

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
25 Tage 17 h

@falschauer…entschuldige bitte, ich dachte, dass ist das Mödling südlich von Wien. Wusste nicht, dass es auch ein Mödling am Ballermann gibt. 🤣😎

Staatsfeind
Staatsfeind
Tratscher
26 Tage 1 h

Es gibt also 1240 Personen, die aktuell an Covid19 erkrankt sind. Wenn nun 51 Neuinfektionen hinzukommen, dann stellt sich die Frage wo diese im Artikel addiert werden? Infiziert heißt ja nicht krank. Auf dem Weg in die Arbeit zu verunglücken ist ungefährt so wahrscheinliche, wie an Covid19 zu sterben.

Sturkopf
Sturkopf
Grünschnabel
25 Tage 22 h
@Staatsfeind Meine Güte ist es echt so schwer zu verstehen… Es geht nicht nur darum das 1240 Personen erkrankt sind, egal mit oder ohne Symptome. Wenn du infiziert bist und keine Symptome hast bist du trotzdem krank und musst zuhause bleiben damit du nicht weitere Personen anstecken kannst. Die Zahlen zeigen, dass es vermehrt zu Ansteckungen kommt und es so schnell zu einer unkontrollierten Ausbreitung kommen kann. Je mehr Leute infiziert sind, desto schwieriger wird die Rückverfolgung der Personen mit dem er in Kontakt war. Eigentlich gäbe es mittlerweil etwas was die Rückverfolgung vereinfachen würde, aber die Leute haben lieber… Weiterlesen »
wpDiscuz