Rund 8,4 Kilo Drogen beschlagnahmt

Polizei hat heuer bereits 7.000 Personen kontrolliert – 82 Festnahmen

Freitag, 03. Juni 2022 | 16:03 Uhr

Bozen – Die Quästur in Bozen zieht eine Zwischenbilanz über ihre Tätigkeit seit Jahresbeginn. 1.400 Streifen sind bislang ausgerückt. In 186 Fällen gab es Verstärkung von der Kriminalabteilung aus Mailand.

Über 100 außerordentliche Einsätze wurde in Bozen durchgeführt – vor allem in Zonen, wo vermehrt Kleinkriminalität registriert wird.

Rund 7.000 Personen und 1.200 Fahrzeuge wurden kontrolliert. In 15 Fällen wurde über Personen ein Platzverweis verhängt, die als Gefahr für die Allgemeinheit gelten.

Für 82 Personen klickten die Handschellen. In 14 Fällen lag ein Vollstreckungsbefehl vor.

Beschlagnahmt wurden heuer bislang 8487,72 Gramm Drogen. Dabei handelt es sich um Marihuana, Haschisch, Kokain und Heroin.

Das Büro für Migration in der Quästur kümmert sich unterdessen nicht nur um die neu eingetroffenen Flüchtlingen aus der Ukraine, sondern kämpft auch weiterhin gegen das Phänomen der illegalen Einwanderung.

Im laufenden Jahr wurden bislang 28 illegale Einwanderer vorwiegend aus Nordafrika in Abschiebezentren gebracht. Von dort aus werden sie in ihr Herkunftsland zurückgeschickt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Polizei hat heuer bereits 7.000 Personen kontrolliert – 82 Festnahmen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 1 h

7000 Kontrollen? 28 Festnahmen und 8000 GRAMM, wirklich GRAMM? 8,irgendwas Drogen und das noch mit Hilfe auswärtiger Kräfte?
Was für eine wahnsinnige Quote!
Sorry, wenn das ALLES ist…!

Entequatch
Entequatch
Tratscher
23 Tage 10 h

wahnsinnig, es sind 82 festnahmen und nicht 28 …. 8400 gramm =8 ,4 kilos, für eine dosis kommen nur wenige gramm in einsatz somit ca. 8000 dosen = jahesvorrat für ca. 22 personen. 22 person die das ganze jahr durch unter drogen stehen und somit unfähig sind für sich selbst zu sorgen

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 1 h

Da, genau wie in jedem europäischen Land, Ausländer mehr kontrolliert werden wie Einheimische, ist das lächerlich! Lächerlich die These, dass dann Ausländer die Kriminalität bringen!

anonymous
anonymous
Kinig
25 Tage 1 h

Und dafür sind sie da,ein Arbeiter leistet das vierfache

wpDiscuz