Unfall beim "Haus Noah"

Prissian: Kleinkind stürzt fünf Meter in die Tiefe – schwer verletzt

Montag, 23. Mai 2022 | 10:58 Uhr

Prissian – In Prissian, einer Fraktion der Gemeinde Tisens, ist es am Montagvormittag zu einem schweren Unglück gekommen.

Gegen 9.40 Uhr ist ein Kleinkind bei der Flüchtlingsunterkunft “Haus Noah” aus rund fünf Meter abgestürzt. Dabei zog es sich schwere Verletzungen zu.

Google Maps

Der Notarzthubschrauber Pelikan 1, der Notarzt und das Weiße Kreuz eilten zu dem Unfallort. Nach der Erstversorgung wurde das Kind mit einem Polytrauma ins Bozner Krankenhaus eingeliefert.

Ebenso im Einsatz waren die Carabinieri. Sie ermitteln zum Unfallhergang.

Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtet, handelt es sich bei dem Kleinkind um einen zweijährigen Jungen. Er ist gemeinsam mit seiner Mutter in der Einrichtung untergebracht. Als die Frau heute Vormittag das Zimmer für einen Moment verlassen hatte, dürfte der Bub auf den Balkon gegangen sein und dort das Gleichgewicht verloren haben.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Prissian: Kleinkind stürzt fünf Meter in die Tiefe – schwer verletzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Alles gute Kleines 🍀🍀

NanuNana
NanuNana
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Oh nein wie schrecklich. Ich bete für dich kleiner Engel dass du wieder gesund wirst und besondera für deine Mama 🙏

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 9 Tage

……..dürfte der Bub auf den Balkon gegangen sein und dort das Gleichgewicht verloren haben. Dafür bräuchte der Kleine wohl einen Stuhl.
Werde bald gesund kleiner Mann . Alles gute 🥰

Herzig
Herzig
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Das Gleichgewicht verloren ? Ein zweijähriger ist doch viel zu klein ! Da braucht er einen Stuhl. Alles gute und viel Glück dem Kind dass er wieder gesund wird und der Mutter viel Kraft.

wpDiscuz