Stopp-Schild übersehen

Radfahrer in der Steiermark tödlich verunglückt

Montag, 04. September 2017 | 20:55 Uhr

In der Steiermark ist es am Montagnachmittag zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein 67-jähriger Radfahrer aus dem Bezirk Graz-Umgebung dürfte laut Polizei ein Stopp-Schild übersehen haben und wurde beim Einbiegen auf die Landesstraße in Kumberg von einem Pkw erfasst.

Der Mann war gegen 13.30 Uhr mit seinem Rennrad von der Schustergrabenstraße in Kumberg kommend in die L359 (Kumberg-Hauptstraße) eingebogen. Dabei wurde er von einem Pkw eines 18-Jährigen aus dem Bezirk Graz-Umgebung erfasst. Der Radfahrer erlitt tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Von: apa