Kolonnenverkehr und Staus gemeldet

Reiseverkehr rollt weiter durch Südtirol

Sonntag, 11. September 2022 | 16:22 Uhr

Brixen/Sterzing – Der Urlauberreiseverkehr rollt weiter durch Südtirol und sorgt für Behinderungen.

Auf der Brennerautobahn herrschen in Richtung Norden zwischen Brixen und Sterzing und in Richtung Süden zwischen dem Brenner und Sterzing Kolonnenverkehr und Stau wegen Überlastung.

Auch auf der Brennerstaatsstraße staut sich der Verkehr im Wipptal in Richtung Süden – unter anderem zwischen Gossensaß und Sterzing. Viele Reisende versuchen dem Stau auf Autobahn auszuweichen und benutzen die Staatsstraße.

In Richtung Süden wurde auf der A22 außerdem Kolonnenverkehr wegen Überlastung zwischen Trient Nord und Affi gemeldet.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Reiseverkehr rollt weiter durch Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
OrB
OrB
Kinig
18 Tage 23 h

Alles Einheimische, nein die Touristen sind keinesfalls am Stau schuld!

Doolin
Doolin
Kinig
18 Tage 23 h

…das sind eben die schönen Begleiterscheinungen vom Tourismus…einige wenige bereichern sich daran, die Allgemeinheit trägt die Schäden…

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
18 Tage 21 h

@Doolin Sehr, sehr richtig, doch diese Touristen sind heilig. Wehe man äussert nur ein paar Worte der Kritik und spricht die Wahrheit, dann wird der Pranger auf dem Platz vor der Kirche aufgestellt. Wie dumm doch Herr und Frau Südtiroler geworden sind. Und das alles um des schnöden Mammons wegen.

letzwetto
letzwetto
Tratscher
18 Tage 21 h

Treibstoff immer noch zu billig, der tourismus ruiniert alles

Holz Michl
Holz Michl
Grünschnabel
18 Tage 19 h

@Doolin wer ba ins im Lond profitiert net vom Toutismus????

Doolin
Doolin
Kinig
18 Tage 12 h

@Holz Michl
…Arbeiter, Rentner und Andestellte…

So ist das
18 Tage 11 h

Touristen sind nie Schuld und können sich alles erlauben, denn die Tourismuslobby ist zu stark 🤔

OrB
OrB
Kinig
18 Tage 10 h

@Holz Michl
Es geht um den Übertourismus!
25 bis 30 Prozent weniger und es würde allen genauso gut gehen.

Holz Michl
Holz Michl
Grünschnabel
18 Tage 4 h

@Doolin jeder Orbeiter und Angestellte Profietiert direkt odor indirekt vom Tourismus!!! Die Rentner hobn oller wahrscheinlichkeit davon profitiert und kriagn iaz deswegn a Rente!!!

A Lond wia Südtirol isch komplet vom Tourismus obhänig und wenn sel net mitgekriag hosch nor hosch die mit dem Thema no nia auseinondorgsetzt

Holz Michl
Holz Michl
Grünschnabel
18 Tage 4 h

@OrB nor sein sel zugleich 25-30 Prozent weniger einshmen für Hotels, weniger einahmen für zulieferer de meistens Regional sein und ollem wos drun hängt. Moch de Rechnung amol

OrB
OrB
Kinig
17 Tage 23 h

@Holz Michl
Rechnung gemacht.
25 – 30% weniger, Stand 2015 ca., war für alle ein gutes Jahr.

MartinSchmidt
MartinSchmidt
Tratscher
17 Tage 22 h

Wieso kommt eigentlich kein Tourist mit dem Zug? Weil es zu teuer und kompliziert ist!!! Man muss endlich in Anbindungen und Subventionierung von Zügen arbeiten!!

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
17 Tage 21 h

@holzmichl: die rechnung isch bold gemocht: 2014-2015 worns – 25-30%, worn top johre für die gastronomie und die gesomte wirtschoft. A bisl weniger isch oft viiiieeeel mehr💪

inni
inni
Universalgelehrter
18 Tage 23 h

Manchmal sehne ich mich nach den ruhigen Zeiten während der  Lockdownzeiten.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
18 Tage 20 h

Die Zeit des Lockdowns lieferte den Beweis, wie schön es ohne Touristen sein kann.

cane-sulla-cinghia
18 Tage 3 h

jo nor megs enk lei wieder einsperrn…

Dionysos
Dionysos
Grünschnabel
18 Tage 21 h

Ja wir können ja das Reisen verbieten. Kein Tourismus mehr, keine Probleme, keine Gäste, kein Verkehr, keine Arbeitsplätze, kein Geld, keine Sorgen.

Mauler
Mauler
Superredner
18 Tage 22 h

Wia hot dor HGV Präsident gsog:
Zu viele Einheimische af die Strossen!
Und wenns unter dor Woche drei Tropfen regnet zu viele Einheimische in die Südtiroler Städte unterwegs…

wellen
wellen
Universalgelehrter
18 Tage 23 h

Aber wir brauchen doch mehr Hotelbetten und mehr Geld und die Gier wird größer

marher
marher
Universalgelehrter
18 Tage 21 h

Schon wieder Stau, was für eine Neuigkeit. Im Sommer gab es keine Woche, ja fast keinen Tag ohne Staus auf der A22 zwischen dem Brennerpass und Sterzing. Und ja Südtirol ist mehr als überfüllt von Touristen.

Sueddeutsch
Sueddeutsch
Grünschnabel
18 Tage 20 h

Liebe Südtiroler, wenn ihr mal nach A oder D fahren solltet und ihr kommt dort in einem Stau bitte dann sofort umdrehen und zurück auf euren Berg. Ebenso nicht in den Raum München bei Messen, Oktoberfest oder FC Bayern Heimspielen einfahren. Bleibt weg, wir haben genug

Dagobert
Dagobert
Kinig
18 Tage 10 h

Sueddeutsch
Ach, de poor anonymen Blärrer do, verlossn bestimmt nie ihren Berg!

Savonarola
18 Tage 22 h

und dann wollen sie die Nebensaisonen auch noch besser ausfüllen?!

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
18 Tage 23 h

die logik die nur wenige verstehen. je länger man im stau steht desto mehr verliert man geld. weil zeit ist geld und geld ist zeit.

beispiel: ich stehe 1 stunde im stau verliere ich 50 euro.

wenn ich kein geld habe habe ich auch keine zeit.

Zussra
Zussra
Grünschnabel
18 Tage 21 h

Mir söffl vo Wurscht, weile koa Automobil me hon! 🤪

irgendwer
irgendwer
Tratscher
18 Tage 9 h

@ Süddeutsch ….
bei euch ist nicht Touristenstau sondern Stau selbstgemacht !!!!!

Sueddeutsch
Sueddeutsch
Grünschnabel
18 Tage 6 h

aha, bei euch also nicht, sondern… 😉

ieztuets
ieztuets
Superredner
18 Tage 9 h

Es isch long schunn so weit dass man s’Wochnende lieber derhuem bleib…!

cane-sulla-cinghia
18 Tage 3 h

mogsch lai dorhoam bleiben nor

irgendwer
irgendwer
Tratscher
18 Tage 9 h

wer sagt den dass wir kein Tourismus wollen ????
Tatsache ist aber dass gewaltig zuviel haben !!!!
es sind nicht nur die Strassen verstopft,
sondern Parkplätze, Wanderwege, Schutzhütten !!!

MartinSchmidt
MartinSchmidt
Tratscher
17 Tage 22 h

Könnte man hier nicht endlich mal akzeptieren dass es Alternativen braucht? Wieso fährt niemand mit dem Zug in der Urlaub oder zum Flughafen nach München?? Weil es zu teuer und kompliziert ist!!!
Das Land muss endlich in Züge und Anbindungen investieren anstatt jedes Jahr die Autobahn verbessern zu wollen!

wpDiscuz