Zweieinhalb Jahre auf Bewährung

Religiöser Wahn: Frauen wieder in Freiheit

Freitag, 17. Juni 2022 | 17:43 Uhr

Bozen – Jene fünf Frauen aus dem Tauferer Ahrntal, denen Kindesmisshandlung vorgeworfen wurde, stehen nicht mehr in Verona unter Hausarrest und dürfen nach Hause zurückkehren.

Sie sind heute am Landesgericht in Bozen in einem Vergleichsverfahren zu jeweils zweieinhalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden, berichtet Alto Adige online. Die Frauen sind damit wieder auf freiem Fuß, sie müssen sich aber nach wie vor den beiden Kindern fernhalten, die in einer geschützten Einrichtung betreut werden.

Die Kinder sollen zum Beten gezwungen worden sein, auch in der Nacht und ohne Essen und Trinken. Die Schule haben sie nur unregelmäßig besucht.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Religiöser Wahn: Frauen wieder in Freiheit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
primetime
primetime
Kinig
13 Tage 9 h

Aja…tolles Zeichen an Verbrecher

Dagobert
Dagobert
Kinig
13 Tage 9 h

Kannt mir bittschien noamoll jemand erklärn, ob de Frauen nor Teldra sein, odr nit? 😂😂

Tata
Tata
Superredner
12 Tage 21 h

🙄🙄

The Hunter
The Hunter
Superredner
12 Tage 19 h

🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Joan
Joan
Grünschnabel
12 Tage 16 h

San koana meines wissens …teldra gou net …worn in sond …also wohnhoft sebm

widder52
widder52
Tratscher
13 Tage 7 h

isch net in Kloster Seben a gschlossndo raum wo sie betn kenn bis zin umfoln,!

Herzig
Herzig
Grünschnabel
13 Tage 1 h

Ich bin sprachlos. Arme Kinder!

Wunder
Wunder
Tratscher
12 Tage 17 h

Hoffentlich geht es den Kindern in der “geschützten” Einrichtung gut.
Mögen sie alles Leid vergessen, was ihnen zugefügt wurde und mögen ihnen Menschen begegnen, die es gut mit ihnen meinen.

wpDiscuz