Von Ersthelfern aus Wrack geborgen

Südtiroler Rollstuhlfahrer stürzte mit Auto in Bach in Tirol

Mittwoch, 27. März 2019 | 14:45 Uhr

Ein 34-jähriger Rollstuhlfahrer ist am Mittwoch auf der Ehrwalder Straße bei Ehrwald (Bezirk Reutte) in Tirol mit seinem Pkw in ein Bachbett gestürzt. Nachkommenden Autofahrern gelang es, den 34-Jährigen aus dem Wrack zu bergen, sagte ein Sprecher der Polizei zur APA. Der Mann war in einer Linkskurve ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen.

Anschließend prallte der Pkw-Lenker noch gegen einen Baum, der dadurch komplett abknickte, bevor sich der Wagen überschlug und am Dach liegend in der Loisach zum Stillstand kam. Die Ersthelfer hatten den Unfall selbst zwar nicht beobachtet, schilderte der Polizist. Sie sahen aber Fahrzeugteile auf der Straße liegen, sowie den umgestürzten Baum und fanden dadurch das Autowrack im Bachbett.

Der 34-Jährige, dem Vernehmen nach ein Südtiroler, wurde bei dem Unfall verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Reutte geflogen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Von: apa

Bezirk: Bozen