Nach missglückter Einreise am Brenner

Rückführung nach Österreich lässt Aggressionen hochkochen

Freitag, 12. August 2022 | 10:46 Uhr

Brenner – Ein Marokkaner wollte am Mittwoch in einem EuroCity-Zug nach Italien einreisen. Weil er aber ohne Papiere unterwegs war, wurde er von Beamten der Staatspolizei am Brenner aus dem Zug begleitet.

Nachdem im Büro der Behörde festgestellt wurde, dass der Mann so nicht ins Staatsgebiet gelassen werden kann, sollte er nach Österreich zurückbegleitet werden. Das sehen auch die bilateralen Abkommen so vor.

Doch die Aussicht, wieder in Richtung Norden zu müssen, führte zu gewalttätigen Reaktionen vonseiten des Migranten. Nur mit Mühe konnte er überwältigt werden. Doch auch danach wurde er gegenüber den Polizisten gewalttätig. Drei Beamte erlitten dabei Verletzungen.

Der Marokkaner wurde schließlich verhaftet und ins Bozner Gefängnis überstellt.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Rückführung nach Österreich lässt Aggressionen hochkochen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rider
Rider
Superredner
1 Monat 20 Tage

Jo bravoo, nor hot er sein willn durchgsetzt 🙆

Cla
Cla
Neuling
1 Monat 20 Tage

Gonz genau, iaz isch er in Italien wo er hin gewellt hot

Staenkerer
1 Monat 20 Tage

des sich i a so, wenn sich des ba de einreisewilligen umerspricht das ma so schnell zu an wormen platzn mit verpflegung in bozn kimmt werd des woll öfter vorkemmen….

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

So sieht es das Gesetz vor, verhaftet wegen Wiederstand gegen die Staatsgewalt mit Körperverletzung. Aber im Grunde genommen bringt das rein gar nichts. Ich hoffe nur, dass er nach dem kurzen Gefängnisaufenthalt wieder zum Brenner gebracht und den österreichischen Behörden samt Handfesseln übergeben wird.

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 20 Tage

Ab nach Marokko da lernt er wie man sich benimmt! Da wird ihm nicht einfallen Polizisten anzugreifen und zu randalieren, wenn er das Tageslicht noch sehen will!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

7 Nonsens Kommentare! Absurd, es wird erstmal nach Gesetz gehandelt und zweitens, spätestens un 5 Jahren brauch duesen MENSCHEN jeder Betrieb! Grins
LÄCHERLICH!
Jeder 3. geht in Rente!

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

wer aber schon bei der einreise derart ausflippt wird kaum als retter der wirtschaft taugen, eher wohl denen die wirklich gebraucht werden auf der tasche liegen.

Untermoaser
Untermoaser
Tratscher
1 Monat 20 Tage

sehe nur 1. Nonsens Kommentar hier 🤷‍♂️

ANTONIO
ANTONIO
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Wieso will er nicht nach Österreich zurück? Ich hab gedacht dort ist alles besser wie in Italien..😜

Principessa
Principessa
Neuling
1 Monat 20 Tage

de leit solln die Gefängnisspesen nochher wieder zrugzohln! nit dr steuerzahler

anonymous
anonymous
Kinig
1 Monat 20 Tage

Dann hat er sein Ziel doch erreicht

Olm weiter
Olm weiter
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Für den Migranten nochmal gut gegangen. Also konnte er doch ohne gültige Papiere Ital.Staatsgebiet betreten (im Gefängnis) aber immerhin sein Wunsch nach Italien zu kommen wurde erfühlt!😡

Kinig
1 Monat 20 Tage

Ziel (vorerst) erreicht

wpDiscuz