Ansturm auf Flüge und Grenzen

Russen wollen weg und nicht an die Front: So brutal reagiert Putin

Mittwoch, 21. September 2022 | 17:53 Uhr

Moskau – Nach der Ausrufung der Teilmobilmachung durch Kriegstreiber Wladimir Putin (69) reagiert dessen Bevölkerung offenbar schockiert und wie in Panik.

Medienberichten zufolge hat in Russland ein Ansturm auf Auslandsflüge eingesetzt. Vor allem junge Männer versuchen, Mütterchen Russland zu verlassen – auch per Auto.

300.000 frische Soldaten will Putin einziehen und in die Kampfgebiete in der Ukraine beordern. Das scheint bei den Betroffenen jedoch keine Begeisterung zu entfachen. Im Gegenteil: Immer mehr Russen wollen nichts wie weg statt an die Front. An den ersten Grenzen bilden sich lange Staus. Und Internet-Daten zufolge ist die Nachfrage nach One-Way-Flügen in die Höhe geschossen.

Laut Daten von Google Trends gibt es einen sprunghaften Anstieg der Suchanfragen nach Aviasales. Das ist die beliebteste russische Internetseite für den Kauf von Flügen. Direktflüge von Moskau nach Istanbul und Eriwan (Armenien) – Ziele, für die Russen kein Einreisevisum benötigen – sind laut Aviasales am Mittwoch bereits ausverkauft. Auch andere Strecken mit Zwischenstopps sind nicht mehr verfügbar. Die Preise für ein Flugticket sind entsprechend explodiert. Offenbar lassen sich die Russen den rettenden Flug aus ihrem Land teilweise ein Vermögen kosten.

An der Grenze von Russland zu Finnland haben sich am Mittwoch hingegen lange Autokolonnen gebildet. Zeugen berichten bei Twitter, dass die ersten ausreisewilligen Russen an den Grenzen abgewiesen worden seien.

Auch in der Hauptstadt Moskau scheinen die Menschen vor Putins militärischen Ambitionen nicht mehr sicher zu sein. Es gibt Warnungen von Einwohnern, dass Militärpatrouillen unterwegs seien, die Menschen auf offener Straße anhalten und Vorladungen zum Wehrdienst ausstellen.

Neben Flügen stieg im Netz auch die Suchanfrage nach Anleitungen, wie man seinen Arm brechen kann, dramatisch an. Schmerzen und ein eingegipster Arm sind für viele Russen offenbar verlockender, als an die Ukraine-Front zu müssen.

Putin reagiert mit Härte

Präsident Wladimir Putin hat die Entwicklungen nach seiner Rede zur Teilmobilmachung ebenfalls beobachtet und nach nur wenigen Stunden darauf reagiert – mit aller Härte: Er zwingt den Wehrpflichten mit dem Gesetz über die Mobilmachung ein Reiseverbot auf. Kurz gesagt: Wer als Reservist zur Waffe gerufen werden soll, darf seinen Wohnort nicht ohne Genehmigung verlassen.

Und der Kreml-Diktator geht noch weiter: Wer nicht in den Krieg ziehen will, dem drohen bis zu zehn Jahre russischer Knast.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare auf "Russen wollen weg und nicht an die Front: So brutal reagiert Putin"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Obadja
Obadja
Tratscher
12 Tage 13 h

Putin ist der neue Hitler, auch wenn er nicht herumschreit. er trägt ein Schafspelz und verkauft den Krieg als Frieden und lösung. hoffentlich kommen alle Menschen zur Einsicht und flüchten vor Russland…. Russland soll leer an Einwohner werden…..

Renras
Renras
Grünschnabel
12 Tage 12 h

@ obadja, guater Kommentar. Putin = Hitler…. Wia weit obr werd der Psycho no gian?

magari
magari
Superredner
12 Tage 1 h

Der Psycho hat angekündigt nicht vor Atomwaffen zurückzuschrecken. Das würde mit einem Schlag 100.000 Tote geben. Die Welt sollte sich vorbereiten, auf das was wäre wenn Szenario.

Zugspitze947
10 Tage 18 h

Die NATO ist vorbereitet ,da bin ich mir ganz sicher ! Wenn der Kriegsverbrecher die erste gestartet hat schlägt 2 minuten später eine in Moskau ein ! Hoffen wir es NICHT dass es notwendig ist…… 🙁

Savonarola
12 Tage 13 h

die Ratten verlassen das sinkende Schiff

xXx
xXx
Kinig
12 Tage 12 h

Nein, nein…die Ratten bleiben, die normale Bevölkerung verlässt die Diktatur.

Hustinettenbaer
12 Tage 11 h

@Savonarola
Ratten. 🥴
Menschen, die ihr Leben retten wollen. So wie Ukrainer. Und jetzt die Hyperventilier-Worte: Syrer, Afghanen…

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
12 Tage 11 h

Savo…
Die Ratte heißt wohl Putin und die da flüchten sind die das Handeln von Putin ausbaden sollen!

Kinig
12 Tage 32 Min

menschen welche um ihr leben rennen 🐀 nennen ist wohl das letzte, was das sinkende schiff hingegen anbelangt mögest du recht haben

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
11 Tage 22 h

@Savonarola, da hast du das Sprichwort wohl etwas falsch interpretiert, das dass russische Schiff beim versinken ist mag zwar zutreffen, aber abgesehen davon dass wohl Putin die größte Ratte ist, wären weitere Ratten die sich vorher hinter Putin stellten und jetzt von ihm abwenden, glaub aber kaum dass viele Soldaten von Anfang an aus Überzeugung für diesen Krieg waren

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
12 Tage 13 h

Verstehe i gut wer will a kanonen futter sein für den Kranken Tyrann Putin

Robertus69
Robertus69
Neuling
12 Tage 13 h

War ja logisch

Techno Guy
Techno Guy
Tratscher
12 Tage 12 h

Putin muss weg und zwar schnell!!!

Galantis
Galantis
Superredner
12 Tage 12 h

..jetzt ist es an der Zeit für einen Putsch!

sophie
sophie
Kinig
12 Tage 12 h

Stell dir vor, es ost Krieg und niemand geht hin !!!!

oli.
oli.
Kinig
12 Tage 10 h

Keiner will sterben für einen Idioten , viele Russen haben in der Ukraine , Belarus… Verwandschaft / Freundeskreis und Puck Futin Macht alle zu Feinden.

Hustinettenbaer
11 Tage 19 h
Wenn man die richtigen Beziehungen hat, kann man dem Teufel von der Schippe hüpfen: »Wir haben Ihnen, Herr Peskow [Sohn des Kreml-Sprechers], heute auch auf elektronischem Wege eine Einberufung geschickt, aber Sie haben noch nicht geantwortet«, sagte Dmitrij Nisowzew, ein Vertrauter des inhaftierten Oppositionellen Alexej Nawalny, während des Livestreams des YouTube-Kanals »Popular Politics«. Und weiter: »Wir warten auf Sie – morgen um zehn Uhr.« Peskow: »Natürlich werde ich um zehn Uhr nicht da sein. Sie müssen verstehen, dass ich Herr Peskow bin.« Bei der Einberufung gebe es doch »politische Nuancen«, fuhr er fort. Peskow erwähnte nicht, wessen Sohn er ist,… Weiterlesen »
Zefix
Zefix
Universalgelehrter
12 Tage 11 h

Wenn der so weitertuat knollts galing in sein eigenen lond von seine eigenen leit

Tata
Tata
Superredner
12 Tage 20 Min

wenn der asö weita tut, knollts leido ba ins ah…und se taursch nimma longe…

brunner
brunner
Universalgelehrter
12 Tage 11 h

Der dritte Weltkrieg wird kommen….Im Gegensatz zu Hitler hat Putin Atomwaffen …

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 31 Min

brunnen weil Putin weiter provoziert wurde von der EU u.Biden Sind Wir für Ihn Feindesländer . Entfacht man jetzt einen 3.WK?!!!!

pfaelzerwald
10 Tage 22 h

@sagmal
Wenn EU und Biden Herrn Putin provozieren, wie Sie schreiben, warum greift er dann die Ukraine an?

Hustinettenbaer
12 Tage 13 h

Putin, You say, “Goodbye” and I say, “Hello, hello, hello”
Hello, Goodbye (Remastered 2015) – YouTube

So ist das
12 Tage 11 h

Wie wäre es mit einem Ansturm zum Kreml? 🤔

primetime
primetime
Kinig
12 Tage 9 h

Womöglich ist das der springenden Punkt dass nun die Bevölkerung großflächig die Augen geöffnet werden und es vermehrt Widerstand gibt?

xXx
xXx
Kinig
12 Tage 12 h

Putin hat sich soeben sein eigenes Grab geschaufelt. Ein sehr großer Teil der Russischen Bevölkerung hat sich bisher von der Propaganda berieseln lassen, oder es war ihnen schlicht weg egal, weil es in solchen Ländern gesünder ist still zu sein, sollange es nicht um die eigene Haut geht.
Das alles ist jetzt vorbei, jeder in Russland weiß jetzt bescheid und der Wiederstand wird sich vervielfachen. Gut möglich das diese Spirale des inneren Wiederstandes in einem Aufstand oder gar Bürgerkrieg mündet, auser der Kremel zieht die Reisleine, was das Ende von Putin bedeuten würde.

schlaue maus
schlaue maus
Grünschnabel
12 Tage 12 h

Endlich sind sie Russen aufgewacht

schlaumaier
schlaumaier
Grünschnabel
12 Tage 11 h

Wer will schun sein leben riskieren in an lond wo men nix zu suachen hot. Soviel zu die umfragen dass gonz Russland hinter putin steat, wo Medien- Presse und meinungsfreiheit im besten foll mit gefängnis bestroft wert.

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
12 Tage 11 h

ein russischer Stauffenberg – mit mehr Erfolg – könnte vielleicht eine Lösung sein?

Gredner
Gredner
Kinig
12 Tage 8 h

Stauffenberg hatte versagt, weil er sein eigenes Leben nicht aufs Spiel setzen wollte. Es braucht einen echten Kamikaze!

Sara Lea
Sara Lea
Tratscher
12 Tage 9 h

Sehr viele russische Reservisten nehmen die Teilmobilisierung sehr ernst und mobilisieren sich in Richtung Ausland, aber nicht in Richtung Ukraine. 👏👏 Slava 🇺🇦

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
12 Tage 11 h

Iatz scholtet der Psycho komplett o

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
12 Tage 10 h

Einberufung zur Spezialoperation! Yay

Entenonnimuss
Entenonnimuss
Grünschnabel
12 Tage 11 h

An schuss wia der king kennedy obgegriag hot breucyts für so a bestie

marher
marher
Universalgelehrter
12 Tage 3 h

Um Putin zu stūrzen braucht es eine Revolution im Lande. Es gibt sehr viele hochqualifizierte junge Menschen die den Krieg verurteilen. Sie werden den Kopf für einen kriminellen Kriegsanführer nicht hinhalten. Gut, dass das Volk Kenntnis bekommt was Sache ist; dass Putin und sein Regime die eigenen Landsleute mit Füssen teetet. Und ja der Krieg wird oder muss vor Einbruch des Winters ein Ende haben.

.

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
12 Tage 1 h

Russen wollen weg
was sagen eigentlich die Meinungsführer des SN,
N.G. Sarkasmus und Clown 🤡 zu dieser Entwicklung?
Noch kein einziger Kommentar von diesen illustren Gesellen zu diesem Thema.

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 26 Min

Mal schauen, wann sie wieder das Dezimieren einführen. Das ist einer der Punkte, durch den die russische Armee traurige Berühmtheit erlangt hat.

ieztuets
ieztuets
Superredner
12 Tage 3 Min

Der kronke Diktator gib nit au und isch zin Äußersten bereit… hoffmr dass ihn seine oagenen Leit bold stürzn, bevor ihr Lond an Weltkrieg unfong!

wpDiscuz