Kostenlose Grundkurse und Weiterbildungstreffen

Sachwalterkurse starten in die Herbstrunde

Dienstag, 04. Oktober 2022 | 12:48 Uhr

Bozen – Sachwalterinnen und Sachwalter unterstützen Menschen, die in ihrer Handlungsfähigkeit und Selbstständigkeit teilweise oder ganz eingeschränkt sind. Sie vertreten die Person vor Behörden und wahren deren Interessen, wobei jedoch die Handlungsfähigkeit des Betroffenen so geringfügig wie möglich eingeschränkt werden soll. Der Sachwalter beziehungsweise die Sachwalterin wird vom Vormundschaftsgericht ernannt. “Sachwalterinnen und Sachwalter übernehmen eine verantwortungsvolle Aufgabe für ihre Mitmenschen. Als Land unterstützen wir dies unter anderem über kostenlose Fortbildungsmöglichkeiten und Beratungen, aber auch über die Unterstützung des Vereins für Sachwalterschaft einen Beitrag zur angemessenen Entschädigung”, informiert Soziallandesrätin Waltraud Deeg. Dieser Beitrag steht Menschen mit einem niedrigen Einkommen zu, indem der Sozialsprengel der Sachwalterin beziehungsweise dem Sachwalter einen Beitrag von maximal 1200 Euro pro Jahr ausbezahlt. Die Entschädigung muss vom Vormundschaftsrichter zuerkannt werden.

Seit Dezember 2009 gibt es in Südtirol ein Verzeichnis der ehrenamtlichen Sachwalter, das vom Landesamt für Menschen mit Behinderungen geführt wird. Momentan sind darin 166 Personen eingetragen, die für andere Menschen eine Sachwalterschaft übernehmen. Für sie ist eine verpflichtende ständige Weiterbildung vorgesehen. Eine der Voraussetzungen, um in das Verzeichnis eingetragen zu werden, ist eine Grundausbildung von mindestens sechs Stunden oder eine entsprechende berufliche Ausbildung oder Tätigkeit.

Ab 10. Oktober Grundkurse auf Deutsch und Italienisch

Nun starten wieder kostenlose Grundkurse und Weiterbildungstreffen. Diese werden auch im heurigen Jahr vom Verein für Sachwalterschaft organisiert und durch die Landesabteilung Soziales finanziell unterstützt. Die Grundkurse richten sich an Frauen und Männer, die sich in das Landesverzeichnis der ehrenamtlichen Sachwalter eintragen lassen möchten. Der sechsstündige Kurs steht aber auch allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen. In diesem Herbst wird er an folgenden Tagen und in folgenden Orten angeboten, die Kurszeit ist jeweils von 16 bis 19 Uhr:

10. und 11. Oktober in Bozen und online (Italienisch),

17. und 18. Oktober in Schlanders (Deutsch),

24. und 25. Oktober in Neumarkt (Italienisch),

21. und 22. November in Brixen (Deutsch).

Die dreistündigen Weiterbildungstreffen widmen sich heuer dem Thema “Aufgaben und Zuständigkeiten des Sachwalters im gesundheitlichen Bereich” und werden für bereits tätige Sachwalterinnen und Sachwalter organisiert. Dabei informieren Fachleute zum Beispiel über die Patientenverfügung, über die medizinische Zwangsbehandlung (TSO) oder den Vorschlag einer obligatorischen Beurteilung im sanitären Bereich (ASO). Die Treffen, an denen man auch online teilnehmen kann, finden am Dienstag, 8. November (in italienischer Sprache) und am Dienstag, 15. November (in deutscher Sprache) jeweils von 16 bis 19 Uhr am Sitz des Vereins für Sachwalterschaft (Siegesplatz 48 in Bozen) statt.

Die Einschreibung erfolgt durch ein Anmeldeformular, das am Sitz des Vereins für Sachwalterschaft aufliegt oder von der Homepage heruntergeladen werden kann.

Von: mk

Bezirk: Bozen