Dürre trifft auch Südtirol hart

Salurn: Wasserverbrauch öffentlicher Brunnen wird eingeschränkt

Samstag, 16. Juli 2022 | 09:53 Uhr

Salurn – Angesichts des aktuellen Dürre-Notstandes in Italien, welcher auch Südtirol hart trifft, hat die Gemeinde Salurn beschlossen, einen Teil ihres Wasservorkommens einzusparen. So soll dementsprechend der Wasserverbrauch bei der Nutzung öffentlicher Brunnen fortan eingeschränkt werden, so berichtet Alto Adige online.

“Aufgrund der anhaltenden Trockenheit ist es notwendig, den Wasserverbrauch so weit wie möglich einzuschränken. In diesem Sinne hat die Gemeindeverwaltung von Salurn auch den Wasserfluss der öffentlichen Brunnen vermindert.”, so der Entschluss der Gemeindeverwaltung.

Darüber hinaus sollen Maßnahmen zur Verbesserung aller Trinkwassersysteme sowie großangelegte Reparaturen der Wasserleitungen in die Wege geleitet werden.

 

Von: lup

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Salurn: Wasserverbrauch öffentlicher Brunnen wird eingeschränkt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So ist das
1 Monat 1 Tag

Die Brunnen sind ein Tropfen auf den heissen Stein, wenn man an die Landwirtschaft und die Hotels denkt.

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@so ist das…… so ist das nicht! Das Brunnenwasser wird in die Weisswasserkanalisierung geleitet, das Wasser in der Landwirtschaft wird verwendet, um Pflanzen und Tiere am Leben zu erhalten, wenn wir noch essen wollen! Hotel mit Landwirtschaft vergleichen, ist schon weit hergeholt, denn Spa-bereiche, Schwimmbäder und ständiges Duschen sind nicht lebensnotwendig…Unmengen von Wasser werden auch bei jeder Klospülung ins Klo gespült, man könnte auch hier weniger Wasser verwenden…

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 1 Tag

Also nicht mehr duschen und Klo spülen…

Stryker
Stryker
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Sel solletn olle gemeinden tian…wiaviel wasserhähne do 24 stund durchgehend rinnen isch gonz viel Wosserverschwendung.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 1 Tag

Meiner Meinung sollte allen Brunnen das Wasser abgedreht werden. In gewissen Punkte nur solche mit manuellen Ein/Aus Knopf damit man eine Flasche auffüllen kann oder sich kurz abkühlen.
Interessant auch dass gewisse hier über die Hotelpools klagen, dass in Bozen aber beim Forstamt der Brunnen läuft interessiert keinen (zumindest Donnerstag/Mittwoch war da noch Wasser

Zussra
Zussra
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Als olloersts kearatn amo di gonzn Autowaschonlogn zuigsperrt!

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Höchste Zeit, verstehe sowieso nicht, warum bei vielen Brunnen Wasser Non-Stop fließen muss. So lange ununterbrochen Wasser rinnen kann, kann es mit der Wassernot nicht so schlimm sein.

anonymous
anonymous
Kinig
1 Monat 1 Tag

Auch die Schwimmbäder U private Bäder werden eingeschränkt ,duschen nur mehr Samstags

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
1 Monat 13 h

Wossor sporn in dor aktuelln situation sollat eigntlich jedn do hausverstond eingebn, obor solong die hotelpooks und wellnessonlogn af hochdruck lafn, konn i verstian, dass die leit af stur stelln…mir sollatn üboroll zrucksteckn, ban wossor und a ban autofohrn lt hgv, lei damit do tourismus in saus und braus hausn konn….scheinbor sein jo mir einheimisvhn schuld, dass die strossn verstopft sein…genau wia iaz ban wossor

wpDiscuz