Vier Anzeigen

Scharfe Polizeikontrollen in Meran: Eine Abschiebung

Dienstag, 31. Mai 2022 | 18:31 Uhr

Meran – In Meran sind nach dem jüngsten Kriminalitätsanstieg und dem Hilferuf des Bürgermeisters erneut die Ordnungshüter zu einer außerordentlichen Kontrolloperation ausgerückt.

Die Staatspolizei hat dabei gemeinsam mit der Stadtpolizei 70 Personalien und zehn Fahrzeuge überprüft. Besonderes Augenmerk wurde auf Gebäude “Eurotel” in der Garibaldistraße gelegt.

Hier haben die Exekutivbeamten die Bewohner von 30 Wohnungen unter die Lupe genommen. In einem Fall wurde ein 46-jähriger Mann aus Marokko ohne Aufenthaltsgenehmigung entdeckt. Er hat einige Vorstrafen in Zusammenhang mit Drogendelikten.

Der Mann wurde mit auf die Quästur genommen und seine Abschiebung angeordnet. Anschließend wurde er ins Ausweisungszentrum nach Turin gebracht, von wo aus er in sein Heimatland überführt werden soll.

Die Kontrollen beim “Eurotel” haben außerdem zu vier Anzeigen wegen Drogenbesitzes geführt.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Scharfe Polizeikontrollen in Meran: Eine Abschiebung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
meilenstein
meilenstein
Tratscher
26 Tage 14 h

Ja dann aber bitte öfters kontrolieren und net das Monate wieder nix getan wird
und mal diese baby gangs in die Schranken weisen.

So ist das
26 Tage 4 h

Man kann wohl davon ausgehen, dass sobald die Tourismussaison um ist, auch die Kontrollen weniger werden.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

Bravo dem Bürgermeister, endlich bewegt sich etwas.

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
26 Tage 13 h

Höchste Zeit!

Trina1
Trina1
Kinig
26 Tage 12 h

Das wird kein leichtes Unterfangen, man hat zu lange gewartet! Es geht nicht anders, wer sich nicht integriert und zur Integration gehört Arbeit Land und Leute respektiert, soll nicht mit Sozialgelder unterstützt werden! Plus sollen ordentliche Gesetze eingeführt werden!

kaisernero
kaisernero
Superredner
26 Tage 14 h

In meran geats au………………………………………

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
26 Tage 12 h

Jetzt hab ich doch tatsächlich Garibaldi mit Verdi verwechselt, da sieht man mal wieder was passiert wenn man nur die Geschichte von Österreich-Ungarn in der deutschsprachigen Südtiroler Schule gelernt hat….😄

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
26 Tage 12 h

Interessant: 
Die Garibaldistraße in Bozen hat seine “Karriere” gemacht und wurde jetzt plattgemacht, die Garibaldistraße in Meran macht es nach…der arme Komponist würde sich im Grabe umdrehen. 

Mico
Mico
Superredner
26 Tage 2 h

ja ja…. seit jahren weiss jeder bürger un meran was im ex eurohotel abgeht! von illegaler Prostitution.. zu illegalen handel mit drogen … und unterschlupf von menschen ohne dokumente… nicht vergessen die bildung von banden…. polizei und gemeinde wussten es genau so… und jetzt aufeinmal sind sie da… die helden.. und in 2 wochen schauen wieder alle weg….

Trina1
Trina1
Kinig
25 Tage 22 h

Mico das stimmt ein Pulverfass seid Jahren!

Sag mal
Sag mal
Kinig
25 Tage 21 h

Mico genau wie eine Siedlung in Marling.

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Tratscher
26 Tage 3 h

na bitte! Wo ein Wille…

wpDiscuz